News

55 Hoch­schu­len zur För­de­rung in der zwei­ten För­der­run­de der Bund-Län­der-Initia­ti­ve „Inno­va­ti­ve Hoch­schu­le“ ausgewählt

Das unab­hän­gi­ge Aus­wahl­gre­mi­um der För­der­initia­ti­ve „Inno­va­ti­ve Hoch­schu­le“ hat in einem exper­ten­ge­lei­te­ten Wett­be­werbs­ver­fah­ren für die zwei­te För­der­run­de der Bund-Län­der-Initia­ti­ve ins­ge­samt 55 Hoch­schu­len in 16 Ein­zel- und 13 Ver­bund­vor­ha­ben zur För­de­rung aus­ge­wählt. Dar­un­ter sind 39 Fach­hoch­schu­len bzw. Hoch­schu­len für Ange­wand­te Wis­sen­schaft, 3 Kunst- und Musik­hoch­schu­len sowie 13 Uni­ver­si­tä­ten und Päd­ago­gi­sche Hochschulen. 

Dazu erklärt die Vor­sit­zen­de der Gemein­sa­men Wis­sen­schafts­kon­fe­renz (GWK), Bet­ti­na Stark-Watz­in­ger, Bun­des­mi­nis­te­rin für Bil­dung und Forschung:

„Unse­rer Hoch­schu­len für Ange­wand­te Wis­sen­schaft und Fach­hoch­schu­len sowie die klei­nen und mitt­le­ren Uni­ver­si­tä­ten sind mit ihrer Ver­an­ke­rung in der Regi­on Inno­va­ti­ons­mo­to­ren für unser Land. Mit der För­der­initia­ti­ve „Inno­va­ti­ve Hoch­schu­le“ unter­stüt­zen wir ihre Stär­ken ganz gezielt. Ich freue mich sehr, dass wir aus einer sehr gro­ßen Zahl an qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Bewer­bun­gen erneut die bes­ten Initia­ti­ven prä­mie­ren konn­ten und damit die Rol­le der Hoch­schu­len als Stra­te­gie­ge­ber im regio­na­len Inno­va­ti­ons­sys­tem wei­ter­hin stär­ken wer­den. Erfreu­lich ist auch, dass damit nicht nur bestehen­de Pro­jek­te von bereits in der ers­ten För­der­run­de geför­der­ten Vor­ha­ben aus­ge­baut wer­den kön­nen, son­dern auch neue Maß­nah­men mit inno­va­ti­ven Trans­fer­aspek­ten unter­stützt wer­den. Die­se schaf­fen für die Hoch­schu­len auch eine idea­le Basis, sich in den kom­men­den Jah­ren erfolg­reich um För­de­rung bei der Deut­schen Agen­tur für Trans­fer und Inno­va­ti­on DATI zu bewerben.“

Der stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de der GWK und Staats­mi­nis­ter für Wis­sen­schaft und Kunst des Lan­des Bay­ern, Mar­kus Blu­me, betont dazu:

„Die geför­der­ten Vor­ha­ben in der ers­ten För­der­run­de der „Inno­va­ti­ve Hoch­schu­le“ haben gezeigt, dass die Bund-Län­der-Initia­ti­ve einen wich­ti­gen Impuls gesetzt hat, um das Inno­va­ti­ons­po­ten­zi­al ins­be­son­de­re von Fach­hoch­schu­len sowie von klei­nen und mitt­le­ren Uni­ver­si­tä­ten bes­ser aus­zu­schöp­fen und die noch schnel­le­re Umset­zung inno­va­ti­ver Ideen in Anwen­dun­gen zu unter­stüt­zen. Ich freue mich sehr, dass wir das Ziel, die Viel­falt und Unter­schied­lich­keit der Hoch­schu­len in Deutsch­land zu för­dern, errei­chen konn­ten, denn in die­ser Viel­falt unter­schied­li­cher Pro­fi­le und Hoch­schul­ty­pen liegt eine beson­de­re Stär­ke der deut­schen Hoch­schul­land­schaft. Durch die För­de­rung der stra­te­gi­schen Ver­net­zung in Ver­bün­den, Netz­wer­ken und inno­va­ti­ven For­men im Rah­men der zwei­ten För­der­run­de wird die zen­tra­le Stel­lung, die Hoch­schu­len im regio­na­len Inno­va­ti­ons­sys­tem inne­ha­ben, nun wei­ter aus­ge­baut werden.“

Der Beginn der För­de­rung ist für Anfang 2023 geplant. Es wer­den für eine För­der­dau­er von bis zu fünf Jah­ren Mit­tel in Höhe von jähr­lich jeweils bis zu zwei Mil­lio­nen Euro für Anträ­ge ein­zel­ner Hoch­schu­len und jeweils bis zu drei Mil­lio­nen Euro für Anträ­ge von Hoch­schul­ver­bün­den ver­an­schlagt. Ins­ge­samt stel­len Bund und Län­der für die zwei­te För­der­run­de bis zu 285 Mil­lio­nen Euro zur Ver­fü­gung; die För­der­mit­tel wer­den jeweils im Ver­hält­nis 90:10 vom Bund und vom jewei­li­gen Sitz­land der Hoch­schu­len getragen.

Über alle neu ein­ge­reich­ten Anträ­ge ist nun in einem gemein­sa­men wis­sen­schafts­ge­lei­te­ten Wett­be­werbs­ver­fah­ren ent­schie­den wor­den. Unter den 165 antrag­stel­len­den Hoch­schu­len befan­den sich 110 Fach­hoch­schu­len, 42 Uni­ver­si­tä­ten und Päd­ago­gi­sche Hoch­schu­len sowie 13 Kunst- und Musikhochschulen.

Die Bund-Län­der-Initia­ti­ve zur För­de­rung des for­schungs­ba­sier­ten Ideen‑, Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fers – „Inno­va­ti­ve Hoch­schu­le“ – wur­de im Som­mer 2016 von den Regie­rungs­chefin­nen und ‑chefs von Bund und Län­dern beschlos­sen. Sie soll Hoch­schu­len dar­in unter­stüt­zen, sich im Leis­tungs­be­reich Trans­fer und Inno­va­ti­on, der auch als „drit­te Mis­si­on“ der Hoch­schu­len – neben For­schung und Leh­re – bezeich­net wird, zu pro­fi­lie­ren und ihre stra­te­gi­sche Rol­le im regio­na­len Inno­va­ti­ons­sys­tem zu stär­ken. Die För­der­initia­ti­ve wird in zwei Aus­wahl­run­den durch­ge­führt. An der zwei­ten Aus­wahl­run­de (2023 bis 2027) konn­ten sich nun sowohl bereits in der ers­ten Aus­wahl­run­de geför­der­te Hoch­schu­len als auch bis­her nicht geför­der­te Hoch­schu­len beteiligen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur För­der­initia­ti­ve ein­schließ­lich einer Über­sicht der zur För­de­rung aus­ge­wähl­ten „Inno­va­ti­ven Hoch­schu­len“ kön­nen unter fol­gen­der Inter­net­sei­te ein­ge­se­hen wer­den: http://www.innovative-hochschule.de

Bei­trags­bild Design: © Niklas Gün­ther via Canva(.)com

In knapp 1, 5 Stunden geht es los.
Heute um 13 Uhr findet die Online-Auftaktveranstaltung zur neuen 4-teiligen TA Reihe Geistes- & #Sozialwissenschaften und die #Kunst – über #Transfer zu Impact statt
Infos https://www.transferallianz.de/termin/geistes-und-sozialwissenschaften-und-die-kunst-ueber-transfer-zu-impact/06/12/2022/
Schnell anmelden ⏩📩 info@transferallianz.de

Am 6.12. findet die Auftaktveranstaltung zu unserer vierteiligen Reihe Geistes- & #Sozialwissenschaften & die #Kunst – über #Transfer zu Impact statt.
Diese ist für alle & die weiteren #Veranstaltungen sind für Mitglieder kostenlos.
Anmeldung per E-Mail an info@transferallianz.de

Das @Fraunhofer_IPA hat eine europaweite Spitzenposition bei #startup Ausgründungen aus der Wissenschaft und zeigt, dass Forschergeist und Unternehmertum perfekt zusammen passen können: https://www.fraunhoferventure.de/de/news/presse-2022/interview-IPA-Thomas-Bauernhansl.html #fraunhofer #techtransfer

Die Einwerbung von Industrie-Projekten für wissenschaftliche Einrichtungen ist ausgesprochen lukrativ.

Lernen Sie am 29. & 30.11.2022 bei der #Weiterbildung von HZDR Innovation GmbH & TA von Hans-Lothar Busch wie.

Melden Sie jetzt gleich an
https://www.transferallianz.de/angebote/veranstaltungen/detailansicht/cal/event/tx_cal_phpicalendar/industrie-projekte-erfolgreich-akquirieren/29/11/2022/
#Transfer

Lernen Sie am 01. & 02.12 von
☑ Dr.-Ing. Jens Fahrenberg @KITKarlsruhe
☑ Dr. Christian A. Stein @ascenion
☑ Dipl.-Ing. Philipp Schmidt- zum Berge @Conti_Press
☑ Prof. Dr. Katrin Salchert @DresdenHtw

Besuchen Sie https://www.transferallianz.de/angebote/veranstaltungen/detailansicht/cal/event/tx_cal_phpicalendar/directors-bootcamp/05/05/2022/ & melden Sie sich gleich an

#Transfer

Europa braucht gesunde #Ökosysteme, die der biologischen Vielfalt & den Menschen zugutekommen & dabei klimaresistent sind
Das Horizon Europe Projekt NaturaConnect unterstützt dies unter der Leitung @IIASAVienna @idiv @UniHalle
#Fokustransfer #Biodiversität
https://fokustransfer.de/wissenstransfer-schutz-und-vernetzung-der-natur-in-ganz-europa/

Frauen sind in den Wissenschaften weniger sichtbar als ihre männlichen Kollegen.
Sie sind bei der Vergabe von #Wissenschaftspreisen unterrepräsentiert.
Die Plattform #InnovativeFrauen möchte dies ändern.

@Plattform_IF #Wissenschaftspreise #Wettbewerb
https://fokustransfer.de/welttag-der-wissenschaft-wissenschaftspreise/

Lust auf #Weiterbildung?

Dann schnell noch für morgen anmelden zu

Kooperations- und #Lizenzverträge: Vertrags-, #IP- und #Kartellrecht

organisiert durch HZDR Innovation GmbH für #TransferAllianz

https://www.transferallianz.de/angebote/veranstaltungen/detailansicht/cal/event/tx_cal_phpicalendar/kooperations-und-lizenzvertraege-vertrags-ip-und-kartellrecht/17/11/2022/

#Transfer #Startups

Heute noch schnell anmelden für Ihre #Transfer #Weiterbildung zu

#Software: #Softwareentwicklung, Nutzung von #OpenSource, #Lizenzverträge und #SoftwareasaService

organisiert durch HZDR Innovation GmbH für #TransferAllianz

https://www.transferallianz.de/angebote/veranstaltungen/detailansicht/cal/event/tx_cal_phpicalendar/software-softwareentwicklung-nutzung-von-open-source-lizenzvertraege-und-software-as-a-service-so/17/11/2022/

Frauen sind in deutschen & französischen #Startups deutlich unterrepräsentiert, vor allem im Tech-Bereich

Dies gilt sowohl für #Gründerinnen als auch für Mitarbeiterinnen, wie eine #Studie @TU_Muenchen in Zusammenarbeit mit @BergerStiftung zeigt

#Startup
https://fokustransfer.de/start-ups-von-maennern-dominiert/

Load More...
userchevron-up
Loading..