Wissen
WTT-Bibliothek
Indi­ka­to­rik im Wis­sens- und Techn...

Indi­ka­to­rik im Wis­sens- und Technologietransfer

Anforderungen und Empfehlungen aus der Praxis

Wissens- und Technologietransfer (WTT) ist ein wesentlicher Treiber von Innovationen und damit von internationaler Wettbewerbsfähigkeit. Er dient dem Anspruch der WissenschaftlerInnen und ZuwendungsgeberInnen, mit der öffentlichen Forschung zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen und zum Innovationsgeschehen beizutragen. Impulse aus der Gesellschaft fließen in Forschung und Lehre der WE zurück. Bund, Länder und WE stehen in der Folge vor der großen Herausforderung, erhebbare, klar definierte und möglichst international vergleichbare Indikatoren zu entwickeln, die Fehlinterpretationen vermeiden und geeignete Anreize setzen. Bei einem sinnvollen und regelmäßigen Einsatz ermöglichen Indikatoren eine kontinuierliche Erfolgsdokumentation des WTT innerhalb der jeweiligen WE. Dies kann der Profilbildung bzw. -schärfung, der Steuerung und Weiterentwicklung des WTT, der internen und externen Kommunikation dienlich sein. Eine einheitliche bzw. vergleichbare Indikatorik ermöglicht darüber hinaus das Benchmarking mit ähnlichen Wissenschaftseinrichtungen. Ein solches Benchmarking kann insbesondere dazu dienen, einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess in den WE anzustoßen und zu begleiten.

Der Arbeitskreis Indikatorik der TransferAllianz hat daher nach einem „Aus-der-Praxis-für-die-Praxis-Ansatz“ das vorliegende White Paper entworfen. Dieses stellt eine Sammlung geeigneter Indikatoren aus dem WTT zur Verfügung. Die Zusammenstellung orientiert sich an international und teilweise – zumindest für den Technologietransfer (TT) – national etablierten Kennzahlen, fügt aber auch neue hinzu. Das Paper ist als langfristiges „living document“ angelegt und soll einen Beitrag zu eine Standardisierung leisten sowie eine Übertragbarkeit in das gesamte Wissenschaftssystem ermöglichen. . Die TransferAllianz übernimmt damit als nationaler Verband Verantwortung für das Thema „standardisierte Messung im WTT“, etabliert hiermit eine Plattform zur Debatte und schafft einen Weg zur Umsetzung. So versteht die TransferAllianz die Durchführung und Auswertung der deutschlandweiten Umfrage auf Basis des ASTP-Surveys als einen weiteren Beitrag zur Standardisierung, die perspektivisch insbesondere für den Wissenstransfer (WT) eine Ausweitung erfahren soll.

Indi­ka­to­rik im Wis­sens- und Technologietransfer
Um auf das Dokument zuzugreifen, melden Sie sich bitte an.
Login | Registrieren
userchevron-upchevron-leftchevron-rightarrow-right-circle
Loading..