News

Neu­es Ver­net­zungs- und Trans­fer­pro­jekt »X‑KIT« zu KI-Pro­jek­ten des BMEL und zu GAIA‑X gestartet 

In dem neu­en Ver­net­zungs- und Trans­fer­pro­jekt (VuT) X‑KIT (GAIA‑X und KI-Pro­jek­te: Trans­fer & Ver­net­zung) arbei­ten sie­ben Pro­jekt­part­ner unter der Lei­tung des Fraun­ho­fer-Insti­tuts für Expe­ri­men­tel­les Soft­ware Engi­nee­ring IESE gemein­sam dar­an, eine über­grei­fen­de Ver­net­zung und Unter­stüt­zung für die vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Ernäh­rung und Land­wirt­schaft (BMEL) geför­der­ten KI-Pro­jek­te zu gewähr­leis­ten. Außer­dem wird die Domä­ne »Agrar« in GAIA‑X – einem Pro­jekt zum Auf­bau einer euro­päi­schen Daten­in­fra­struk­tur für den sou­ve­rä­nen Daten­aus­tausch – wei­ter­ent­wi­ckelt. Das über­ge­ord­ne­te Ziel von X‑KIT ist es, Syn­er­gie­ef­fek­te mög­lichst umfäng­lich zu nut­zen und kom­pa­ti­ble Lösun­gen zu erar­bei­ten. Das BMEL för­dert X‑KIT von Sep­tem­ber 2022 bis Janu­ar 2025, um das Poten­zi­al der Digi­ta­li­sie­rung für die Ernäh­rungs- und Land­wirt­schaft sowie für den länd­li­chen Raum best­mög­lich aus­zu­schöp­fen. Die Bun­des­an­stalt für Land­wirt­schaft und Ernäh­rung (BLE) beglei­tet das VuT-Pro­jekt X‑KIT als Projektträger.

Auf Basis der von der Bun­des­re­gie­rung beschlos­se­nen Stra­te­gie »Künst­li­che Intel­li­genz« för­dert das BMEL aktu­ell 35 KI-Pro­jek­te im Bereich Land­wirt­schaft, Lebens­mit­tel­ket­te, Ernäh­rung und länd­li­cher Raum. Mit die­sen KI-Pro­jek­ten beschäf­tigt sich ein Pro­jekt­schwer­punkt von X‑KIT, für den das Kura­to­ri­um für Tech­nik und Bau­we­sen in der Land­wirt­schaft (KTBL) feder­füh­rend zustän­dig ist. Das Pro­jekt­kon­sor­ti­um ist ins­ge­samt so auf­ge­stellt, dass die KI-Pro­jek­te des BMEL best­mög­lich fach­lich und tech­nisch unter­stützt wer­den, um Begleit- und Trans­fer­ak­ti­vi­tä­ten – wie Work­shops oder Hacka­thons – durch­zu­füh­ren. Die gewon­ne­nen Erkennt­nis­se der KI-Pro­jek­te wer­den in X‑KIT gebün­delt, sodass Tech­ni­ken, Hand­lungs­emp­feh­lun­gen und Erkennt­nis­se in den unter­schied­li­chen KI-Pro­jek­ten auch über­grei­fend in ande­ren Fach­be­rei­chen wie Pflan­zen­schutz oder Tier­hal­tung über­tra­gen wer­den kön­nen. Durch die­sen kon­ti­nu­ier­li­chen Wis­sens­trans­fer kön­nen die Ergeb­nis­se der KI-Pro­jek­te opti­mal von den unter­schied­li­chen Stake­hol­dern (z.B. Landwirt*innen, Unter­neh­men, Gesell­schaft) genutzt werden.

Ein wei­te­rer Fokus liegt in X‑KIT auf den GAIA-X-Akti­vi­tä­ten in der Agrar­do­mä­ne; die­ser Teil­aspekt wird vom Fraun­ho­fer-Insti­tut für Expe­ri­men­tel­les Soft­ware Engi­nee­ring IESE gelei­tet. Unter­stützt wird das Pro­jekt von einem Bei­rat, der sich u.a. aus Vertreter*innen der aktu­ell lau­fen­den GAIA-X-Agrar­pro­jek­te »NaL­am­KI« und »Agri­Ga­ia« zusam­men­setzt. Das Ziel dabei ist es, die Domä­ne »Agrar« im Bereich Daten­in­fra­struk­tur weiterzuentwickeln.

Pro­jekt­part­ner – Wer bringt wel­che Exper­ti­se ein?

Das Fraun­ho­fer IESE über­nimmt die Kon­sor­ti­al­füh­rung von X‑KIT und ist u.a. durch die Mach­bar­keits­stu­die zu staat­li­chen Daten­platt­for­men mit den Stake­hol­dern, Pro­jek­ten und Spe­zi­fi­ka der Agrar­do­mä­ne ver­traut. Mit sei­nem Leit­pro­jekt COGNAC ist das IESE seit lan­gem dabei, Kon­zep­te für einen inter­ope­ra­blen Daten­raum in der Land­wirt­schaft zu erfor­schen. Das KTBL bringt sei­ne lang­jäh­ri­gen Pro­jekt­er­fah­run­gen im Bereich Infor­ma­ti­ons­ma­nage­ment und Daten­aus­tausch in der Land­wirt­schaft in X‑KIT ein.

Die 35 vom BMEL geför­der­ten KI-Pro­jek­te decken eine gro­ße Band­brei­te an tech­ni­schen und fach­li­chen The­men ab, die initi­al in ver­schie­de­ne Clus­ter ein­ge­teilt wur­den. Um die unter­schied­li­chen Clus­ter mit den pas­sen­den Kom­pe­ten­zen zu unter­stüt­zen, sind fünf wei­te­re Fraun­ho­fer-Insti­tu­te am Pro­jekt betei­ligt: Fraun­ho­fer-Insti­tut für Intel­li­gen­te Ana­ly­se- und Infor­ma­ti­ons­sys­te­me IAIS, Fraun­ho­fer-Insti­tut für Gra­phi­sche Daten­ver­ar­bei­tung IGD, Fraun­ho­fer-Insti­tut für Groß­struk­tu­ren in der Pro­duk­ti­ons­tech­nik IGP, Fraun­ho­fer-Insti­tut für Fabrik­be­trieb und ‑auto­ma­ti­sie­rung IFF und Fraun­ho­fer-Insti­tut für Optro­nik, Sys­tem­tech­nik und Bild­aus­wer­tung IOSB.

Bei­trags­bild Design: © Niklas Gün­ther über Canva(.)com

In knapp 1, 5 Stunden geht es los.
Heute um 13 Uhr findet die Online-Auftaktveranstaltung zur neuen 4-teiligen TA Reihe Geistes- & #Sozialwissenschaften und die #Kunst – über #Transfer zu Impact statt
Infos https://www.transferallianz.de/termin/geistes-und-sozialwissenschaften-und-die-kunst-ueber-transfer-zu-impact/06/12/2022/
Schnell anmelden ⏩📩 info@transferallianz.de

Am 6.12. findet die Auftaktveranstaltung zu unserer vierteiligen Reihe Geistes- & #Sozialwissenschaften & die #Kunst – über #Transfer zu Impact statt.
Diese ist für alle & die weiteren #Veranstaltungen sind für Mitglieder kostenlos.
Anmeldung per E-Mail an info@transferallianz.de

Das @Fraunhofer_IPA hat eine europaweite Spitzenposition bei #startup Ausgründungen aus der Wissenschaft und zeigt, dass Forschergeist und Unternehmertum perfekt zusammen passen können: https://www.fraunhoferventure.de/de/news/presse-2022/interview-IPA-Thomas-Bauernhansl.html #fraunhofer #techtransfer

Die Einwerbung von Industrie-Projekten für wissenschaftliche Einrichtungen ist ausgesprochen lukrativ.

Lernen Sie am 29. & 30.11.2022 bei der #Weiterbildung von HZDR Innovation GmbH & TA von Hans-Lothar Busch wie.

Melden Sie jetzt gleich an
https://www.transferallianz.de/angebote/veranstaltungen/detailansicht/cal/event/tx_cal_phpicalendar/industrie-projekte-erfolgreich-akquirieren/29/11/2022/
#Transfer

Lernen Sie am 01. & 02.12 von
☑ Dr.-Ing. Jens Fahrenberg @KITKarlsruhe
☑ Dr. Christian A. Stein @ascenion
☑ Dipl.-Ing. Philipp Schmidt- zum Berge @Conti_Press
☑ Prof. Dr. Katrin Salchert @DresdenHtw

Besuchen Sie https://www.transferallianz.de/angebote/veranstaltungen/detailansicht/cal/event/tx_cal_phpicalendar/directors-bootcamp/05/05/2022/ & melden Sie sich gleich an

#Transfer

Europa braucht gesunde #Ökosysteme, die der biologischen Vielfalt & den Menschen zugutekommen & dabei klimaresistent sind
Das Horizon Europe Projekt NaturaConnect unterstützt dies unter der Leitung @IIASAVienna @idiv @UniHalle
#Fokustransfer #Biodiversität
https://fokustransfer.de/wissenstransfer-schutz-und-vernetzung-der-natur-in-ganz-europa/

Frauen sind in den Wissenschaften weniger sichtbar als ihre männlichen Kollegen.
Sie sind bei der Vergabe von #Wissenschaftspreisen unterrepräsentiert.
Die Plattform #InnovativeFrauen möchte dies ändern.

@Plattform_IF #Wissenschaftspreise #Wettbewerb
https://fokustransfer.de/welttag-der-wissenschaft-wissenschaftspreise/

Lust auf #Weiterbildung?

Dann schnell noch für morgen anmelden zu

Kooperations- und #Lizenzverträge: Vertrags-, #IP- und #Kartellrecht

organisiert durch HZDR Innovation GmbH für #TransferAllianz

https://www.transferallianz.de/angebote/veranstaltungen/detailansicht/cal/event/tx_cal_phpicalendar/kooperations-und-lizenzvertraege-vertrags-ip-und-kartellrecht/17/11/2022/

#Transfer #Startups

Heute noch schnell anmelden für Ihre #Transfer #Weiterbildung zu

#Software: #Softwareentwicklung, Nutzung von #OpenSource, #Lizenzverträge und #SoftwareasaService

organisiert durch HZDR Innovation GmbH für #TransferAllianz

https://www.transferallianz.de/angebote/veranstaltungen/detailansicht/cal/event/tx_cal_phpicalendar/software-softwareentwicklung-nutzung-von-open-source-lizenzvertraege-und-software-as-a-service-so/17/11/2022/

Frauen sind in deutschen & französischen #Startups deutlich unterrepräsentiert, vor allem im Tech-Bereich

Dies gilt sowohl für #Gründerinnen als auch für Mitarbeiterinnen, wie eine #Studie @TU_Muenchen in Zusammenarbeit mit @BergerStiftung zeigt

#Startup
https://fokustransfer.de/start-ups-von-maennern-dominiert/

Load More...
userchevron-up
Loading..