News

Wer als Gründer/in ein­mal schei­tert, hat auch beim nächs­ten Mal schlech­te­re Karten

Eine erfolg­lo­se Unter­neh­mens­grün­dung wird in der Regel als wert­vol­le Erfah­rung ange­se­hen, deren Ein­sich­ten den geschei­ter­ten Grün­dern/-innen bei ihrer nächs­ten Grün­dung zu mehr Erfolg ver­hel­fen. Dies ist jedoch ein Trug­schluss, wie eine aktu­el­le Stu­die des ZEW Mann­heim gemein­sam mit dem Insti­tut für Mit­tel­stands­for­schung (ifm) der Uni­ver­si­tät Mann­heim zeigt. Viel­mehr ist die Wahr­schein­lich­keit, dass geschei­ter­te Gründer/innen mit wei­te­ren Grün­dun­gen erneut schei­tern, über­durch­schnitt­lich hoch. 

So liegt die Wahr­schein­lich­keit, dass eine Neu­grün­dung von geschei­ter­ten Grün­dern/-innen das ers­te Jahr über­lebt, 3,8 Pro­zent­punk­te unter der von Erst­grün­dern/-innen. Sie ist sogar 6,5 Pro­zent­punk­te nied­ri­ger, wenn Gründer/innen ihr vori­ges Unter­neh­men nicht frei­wil­lig auf­ga­ben, son­dern Kon­kurs anmel­den muss­ten. Im Fal­le eines Kon­kur­ses ist es außer­dem um 3,9 Pro­zent­punk­te wahr­schein­li­cher, dass sie auch mit ihrer Neu­grün­dung wie­der Kon­kurs anmelden.

Die ZEW-Stu­die legt nahe, dass eine geschei­ter­te Unter­neh­mens­grün­dung das unter­durch­schnitt­li­che unter­neh­me­ri­sche Kön­nen der Gründer/innen aus­drückt. Geschei­ter­te Gründer/innen wei­chen bei vie­len Merk­ma­len von Erst­grün­dern/-innen ab, etwa bei ihrem Alter, Bil­dungs­ab­schluss, Erfah­rung mit Lei­tungs­funk­tio­nen, aber auch bei der Bran­che der Neu­grün­dung. „In unse­rer empi­ri­schen Ana­ly­se haben wir alle die­se Unter­schie­de kon­trol­liert und gezeigt: Sie sind nicht aus­schlag­ge­bend dafür, dass neu gegrün­de­te Unter­neh­men von geschei­ter­ten Grün­dern/-innen sel­te­ner über­le­ben als die von Erst­grün­dern/-innen. Grund scheint viel­mehr zu sein, dass es geschei­ter­ten Grün­dern/-innen im Durch­schnitt an unter­neh­me­ri­schem Geschick man­gelt“, sagt Dr. San­dra Gott­schalk, eine der Autorin­nen der Stu­die und Wis­sen­schaft­le­rin im ZEW-For­schungs­be­reich „Inno­va­ti­ons­öko­no­mik und Unternehmensdynamik“.

Kri­tisch zu betrach­ten sind laut Stu­die daher För­der­pro­gram­me, die ohne wei­te­re Unter­schei­dung allen geschei­ter­ten Grün­dern/-innen erneu­te Unter­neh­mens­grün­dun­gen erleich­tern. „Die neue Bun­des­re­gie­rung hat in ihrem Koali­ti­ons­ver­trag Erleich­te­run­gen für Gründer/innen vor­ge­se­hen, die neben einer Unter­stüt­zung bei der Start-up-Finan­zie­rung eine „Kul­tur der zwei­ten Chan­ce“ eta­blie­ren soll. Unse­re Stu­die weist dar­auf hin, dass hier eine dif­fe­ren­zier­te Her­an­ge­hens­wei­se sinn­vol­ler wäre“, stellt Dr. Bet­ti­na Mül­ler fest, Stu­di­en­au­torin und wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin am Insti­tut für Mit­tel­stands­for­schung der Uni­ver­si­tät Mann­heim. So wäre es loh­nend, geeig­ne­te Unternehmer/innen aus der Grup­pe der geschei­ter­ten Gründer/innen her­aus­zu­fil­tern und sie ziel­ge­rich­tet zu unter­stüt­zen. Die gesam­te Grup­pe der geschei­ter­ten Gründer/innen bei wei­te­ren Neu­grün­dun­gen zu unter­stüt­zen, wür­de Res­sour­cen ver­brau­chen, die an ande­rer Stel­le sinn­vol­ler ein­ge­setzt wer­den könn­ten, ohne dabei Wer­te zu schaf­fen. Dies scha­det sowohl den ein­zel­nen Unter­neh­mern/-innen als auch der Gesell­schaft insgesamt.

Die ZEW-Stu­die basiert auf Daten des IAB/­ZEW-Grün­dungs­pa­nels, das die Ent­wick­lung neu gegrün­de­ter Unter­neh­men über meh­re­re Jah­re ver­folgt und umfang­rei­che unter­neh­mens­spe­zi­fi­sche Infor­ma­tio­nen bereit­stellt. Hier­zu wer­den im Auf­trag des ZEW und des Insti­tuts für Arbeits­markt- und Berufs­for­schung (IAB) jedes Jahr etwa 6.000 Unter­neh­men tele­fo­nisch befragt.

Die Ergeb­nis­se der ZEW-Stu­die fin­den Sie hier.

Bei­trags­bild Design: © Niklas Gün­ther via Canva(.)com

👏 Wir gratulieren den 55 zur Förderung in der zweiten Förderrunde der Bund-Länder-Initiative #InnovativeHochschule ausgewählten Hochschulen & insb. unseren Mitgliedern, wie @HTW_Berlin @uni_kl/ @TU_KL @UniJena oder @presseunikassel🎊

#FokusTransfer https://fokustransfer.de/zweite-foerderrunde-innovative-hochschule/
#WTT

Treffen Sie die EntscheiderInnen im #WTT auf der TA-Konferenz 2022 in #Berlin
Sie erwarten: Keynotes, Fireside Chat, Podiumsdiskussionen, Experten-Sessions unter dem großen Thema "SETTING THE STANDARD FOR UNIVERSITY SPIN-OFFS"

#Transfer #TAKonferenz22 #spinoff #entrepreuneurship

Der Hochkarätiger #Nachhaltigkeit|s|#wettbewerb Green Talents #Award startet 22 in eine neue Runde

Bis 24.05. bewerben

Mehr bei #FokusTransfer in der News von @HolgerMauelsha1

https://fokustransfer.de/green-talents-award-2022/

Quelle: @DLR_de Projektträger

#Innovation
#Nachhaltigkeitsforschung

Vegetarische und vegane Lebensmittel werden immer beliebter. Viele Menschen mögen aber den typischen Geschmack von Fleisch und Wurst. An der Universität Hohenheim wurde ein einfacher Fermentationsprozess entwickelt, mit dem herzhafte Aromen natürlich hergestellt werden können.

Neues Kooperationsprojekt zur Stärkung des #Transfer|s zwischen Praxis und Forschung der #Wissenschaftskommunikation
@wissimdialog @bbaw_de @BMBF_Bund

Mehr in der News @HolgerMauelsha1 bei #FokusTransfer
👉 https://fokustransfer.de/neues-kooperationsprojekt-wissenschaftskommunikation/

#Wisskomm
Design: @GuentherNiklas via Canva

➡️Registriere dich jetzt: https://www.transferallianz.de/angebote/ta-weiterbildung/detailansicht/cal/event/tx_cal_phpicalendar/marktgerechte-preise-und-lizenzgebuehren-bei-ip-deals-im-life-science-bereich/02/06/2022/

Für #Startups in medizinischen #LifeScience stellen Zertifizierungsprozess & damit verbundene regulatorische Anforderungen oft eine Hürde dar

Um dieses Problem anzugehen wurde der Regulatory Thinking®-Ansatz entwickelt

Kostenloses Online Seminar am 19.5.
https://fokustransfer.de/st_event/regulatory-thinking/

Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz ermöglicht neues Mittelstand-Digital Zentrum Zukunftskultur✅

#FokusTransfer
👉https://fokustransfer.de/bmwk-mittelstand-digital-zentrum-zukunftskultur/

#BMWK
#Digitalisierung
#KMU
#Technologietransfer
#Unternehmenskultur
#Wissenstransfer
👉 @BMWK
Quelle @h_da
✍️@HolgerMauelsha1

Interessieren Sie sich für News aus der #Transfer #Community?
Dann besuchen Sie das Portal für alle im #Wissenstransfer & #Technologietransfer.
Auch #Stellen & #Event|s finden Sie dort.

Sie haben selbst eine Neuigkeit?
📧@ Redaktion

👉 https://fokustransfer.de/

#WTT #Sciencenews

Load More...
userchevron-up
Loading..