News

Das Impact Cir­cle: Tool for inte­gra­ted sus­taina­bi­li­ty soll Start-ups und Innovator:innen dabei hel­fen, den Ziel­kon­flikt zwi­schen Nach­hal­tig­keit und krea­ti­ver Ide­a­ti­on zu über­win­den und mit­ein­an­der zu kom­bi­nie­ren. In Form eines Work­shops set­zen sich teil­neh­men­de Teams mit den Berei­chen Impact-Bewusst­sein, Ideen­ent­wick­lung und Nach­hal­tig­keit aus­ein­an­der. Der­zeit suchen die Entwickler:innen wei­te­re Kandidat:innen zur Wei­ter­ent­wick­lung der Methode. 

Ange­sichts der öko­lo­gi­schen Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit steigt auch der Druck auf die Wirt­schaft, ihre Stra­te­gien mehr auf die Nach­hal­tig­keits­zie­le der Ver­ein­ten Natio­nen (SDGs) aus­zu­rich­ten. Doch die Gene­rie­rung von nach­hal­ti­gen Geschäfts­ideen und öko­lo­gi­schen Inno­va­tio­nen gestal­tet sich oft als schwie­rig: “Denn Nach­hal­tig­keit setzt eine inte­grier­te Betrach­tungs­wei­se und ein Sys­tem­den­ken vor­aus, um bei­spiels­wei­se den gesam­ten Pro­dukt­le­bens­zy­klus, ver­schie­de­ne Sta­ke­hol­der oder die lang­fris­ti­gen Aus­wir­kun­gen von Geschäfts­ak­ti­vi­tä­ten berück­sich­ti­gen zu kön­nen”, heißt es auf dem Port­fo­lio des Impact Tools auf der Sei­te des For­schungs­pro­jekts “Trans­fer­wis­sen­schaft”, ein Ver­bund­pro­jekt zwi­schen dem Cen­ter for Respon­si­ble Rese­arch and Inno­va­ti­on (CeR­RI) des Fraun­ho­fer-Insti­tuts für Arbeits­wirt­schaft und Organisation(IAO) und der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Berlin.

Ziel des von Marc Kara­han und Caro Noemi Sto­ecker­mann ent­wi­ckel­ten Tools sei es daher, “einer­seits ein stär­ke­res Bewusst­sein über die nach­hal­ti­ge Aus­wir­kung von Geschäfts­ideen zu schaf­fen und ande­rer­seits durch inte­grier­tes Vor­ge­hen nach­hal­ti­ge­re Geschäfts­ideen zu ent­wi­ckeln.” Das Tool eig­ne sich für ange­hen­de Entre­pre­neu­re, Start-up-Teams und Innovator:innen, die in frü­hen Inno­va­ti­ons­pro­zes­sen den Impact der eige­nen (Geschäfts-)Idee ergrün­den wol­len und Nach­hal­tig­keit als Chan­ce begreifen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Impact Cir­cle: Tool for inte­gra­ted sus­taina­bi­li­ty, der Funk­ti­ons­wei­se und der Kon­takt­mög­lich­keit gibt es hier: https://www.transferwissenschaft.de/impact-circle/

Mit allen guten Wünschen für besinnliche & gesunde Feiertage verabschiedet sich das TA-Team nun bis zum 10.01.2022.
Wir danken Euch allen für Euer Engagement in der TA, die tolle Zusammenarbeit & den bereichernden Austausch & freuen uns auf ein gemeinsames TA-Jahr 2022 mit Euch!

Wir danken ebenfalls dem neuen Vorstandskollegen, Jörn Krupa
Dieser blickt auf eine mehrjährige #Transfer|erfahrung zurück, @GFZ_Potsdam & @helmholtz_de, & leitet bereits seit 3 Jahren den AK #Indikatorik
Ferner interessieren ihn #Gründungen, #Wissenstranster & #Community-Portale

Nach 144 Beiträgen möchten wir der #Transfer-Community für die vielen Tipps, Interviews & News danken & freuen uns auf spannende Beiträge von, zu, mit & über euch & eure Arbeit in 2022

Eure #FokusTransfer-Redaktion

P.S.: Ab dem 10.1.22 sind wir zurück
https://fokustransfer.de/

Herzlichen Dank, liebe #Transfer KollegenInnen & an die #Technologietransfer, #Wissenstransfer sowie an #Gründungen & #Startups Interessierten, für über 500 #Follower bei #LinkedIn!

Wir freuen uns riesig dies mit euch noch in 2021 erreicht zu haben.
https://www.linkedin.com/company/transferallianz

Wir danken den neuen Vorstandskollegen, die in der Mitgliederversammlung ins Amt gewählt wurden & sich nun mit langjähriger Expertise & hoch motiviert im Vorstand engagieren wollen.

Hierunter ist Thomas Gazlig, Leiter Geschäftsbereich @ChariteBerlin BIH Innovation.

1v2⬇️

Danke an die wachsende #Transfer #Community & an alle an #Technologietransfer, #Wissenstransfer sowie #Gründungen & #Startups aus der öffentlichen #Forschung Interessierten für 600 #Follower @ #Twitter 🎊

Um die #Gründungskultur im #Hamburg|er Wissenschaftsbereich zu fördern & zu verstärken, haben sich die größten Hamburger Hochschulen & @desy im Rahmen der Plattform @beyourpilot_de zusammengetan

Wie die Unterstützung von #Gründern aussieht, zeigt ein #Startup Beispiel
1v2 Link⬇️

Wissenschaftler der Uni Stuttgart haben ein 3D-Verfahren entwickelt, mit dem komplexe Mikro-Optiken inkl. Blenden oder weitere Bauteile in einem Schritt gedruckt werden können. Ihr Wissen haben die Erfinder nun zum Aufbau einer Firma genutzt, die bereits erfolgreich tätig ist.

Gründungswissen in der Hosentasche
Weiterbildungsplattform der @UniHalle

“Die Plattform bündelt unser umfangreiches Qualifizierungsangebot zur Unternehmensgründung auf einem [...] Portal [...]” @SuSaHu1

#FokusTransfer
https://fokustransfer.de/weiterbildungsplattform-der-uni-halle-gruendungswissen-in-der-hosentasche/

Redakteurin: @Oprime4493
#Gründung

Werden Sie sichtbar mit Ihren Forschung & Idee
Reichen Sie Ihr Abstract ein und gewinnen Sie einen Vortragsplatz auf der Curious 2022 - Future Insight™ Konferenz @merck_de/@merckgroup
Deadline für die Einreichung | 15.12.2021 19:00 Uhr (CET) @ipOcean1
https://ipocean.com/abstract-challenge-merck/

Load More...
userchevron-up
Loading..