News

Künst­li­che Intel­li­genz erklär­bar machen

Es kur­sie­ren vie­le Sze­na­ri­en dar­über, wie eine Welt aus­se­hen könn­te, die von Künst­li­cher Intel­li­genz beherrscht wird – und zwar nicht nur in Sci­ence Fic­tion Roma­nen. Vie­le die­ser Sze­na­ri­en sind mehr Dys­to­pie als Uto­pie. Ein Grund für das man­geln­de Ver­trau­en in der Gesell­schaft ist unter ande­rem die man­geln­de Trans­pa­renz hin­sicht­lich der Ent­schei­dun­gen, die intel­li­gen­te Maschi­nen schon heu­te täg­lich tref­fen. Die­se basie­ren auf hoch­kom­ple­xen Algo­rith­men, die für den Durch­schnitts­men­schen nicht nach­voll­zieh­bar sind. Doch ins­be­son­de­re bei kri­ti­schen Anwen­dun­gen in der Wirt­schaft wol­len Nut­zen­de wie bei­spiels­wei­se Produktionsleiter:innen ver­ste­hen, wie eine Ent­schei­dung zustan­de kommt.

Um die­ses Pro­blem zu lösen, ist ein gan­zes For­schungs­feld ent­stan­den: die “Exp­lainab­le Arti­fi­cial Intel­li­gence”, die erklär­ba­re Künst­li­che Intel­li­genz, kurz xAI. Auf dem Markt gibt es inzwi­schen zahl­rei­che digi­ta­le Hil­fen, die kom­ple­xe KI-Lösungs­we­ge erklär­bar machen. Exper­ten des Fraun­ho­fer-Insti­tuts für Pro­duk­ti­ons­tech­nik und Auto­ma­ti­sie­rung IPA aus Stutt­gart haben nun neun gän­gi­ge Erklä­rungs­ver­fah­ren – wie LIME, SHAP oder Lay­er-Wise Rele­van­ce Pro­pa­ga­ti­on – mit­ein­an­der ver­gli­chen und mit­hil­fe von bei­spiel­haf­ten Anwen­dun­gen bewertet.

Das Fazit der Stu­die: Wie gut oder schlecht die Ver­fah­ren abschlie­ßen, hängt stark von der jewei­li­gen Auf­ga­ben­stel­lung ab. So sei­en etwa Lay­er-Wise Rele­van­ce Pro­pa­ga­ti­on und Inte­gra­ted Gra­di­ents für Bild­da­ten beson­ders gut geeig­net. Auch die Ziel­grup­pe des Ver­fah­rens sei ent­schei­dend: “Ein KI-Ent­wick­ler möch­te und soll­te eine Erklä­rung anders dar­ge­stellt bekom­men als der Pro­duk­ti­ons­lei­ter, denn bei­de zie­hen jeweils ande­re Schlüs­se aus den Erklä­run­gen”, resü­miert Nina Schaaf, die beim Fraun­ho­fer IPA für die Stu­die ver­ant­wort­lich ist. Die eine per­fek­te Metho­de gebe es damit nicht. Ins­ge­samt haben sich alle unter­such­ten Erklä­rungs­me­tho­den als brauch­bar erwiesen.

Hier geht es zur voll­stän­di­gen Pres­se­mit­tei­lung: https://idw-online.de/de/news767986

Mit allen guten Wünschen für besinnliche & gesunde Feiertage verabschiedet sich das TA-Team nun bis zum 10.01.2022.
Wir danken Euch allen für Euer Engagement in der TA, die tolle Zusammenarbeit & den bereichernden Austausch & freuen uns auf ein gemeinsames TA-Jahr 2022 mit Euch!

Wir danken ebenfalls dem neuen Vorstandskollegen, Jörn Krupa
Dieser blickt auf eine mehrjährige #Transfer|erfahrung zurück, @GFZ_Potsdam & @helmholtz_de, & leitet bereits seit 3 Jahren den AK #Indikatorik
Ferner interessieren ihn #Gründungen, #Wissenstranster & #Community-Portale

Nach 144 Beiträgen möchten wir der #Transfer-Community für die vielen Tipps, Interviews & News danken & freuen uns auf spannende Beiträge von, zu, mit & über euch & eure Arbeit in 2022

Eure #FokusTransfer-Redaktion

P.S.: Ab dem 10.1.22 sind wir zurück
https://fokustransfer.de/

Herzlichen Dank, liebe #Transfer KollegenInnen & an die #Technologietransfer, #Wissenstransfer sowie an #Gründungen & #Startups Interessierten, für über 500 #Follower bei #LinkedIn!

Wir freuen uns riesig dies mit euch noch in 2021 erreicht zu haben.
https://www.linkedin.com/company/transferallianz

Wir danken den neuen Vorstandskollegen, die in der Mitgliederversammlung ins Amt gewählt wurden & sich nun mit langjähriger Expertise & hoch motiviert im Vorstand engagieren wollen.

Hierunter ist Thomas Gazlig, Leiter Geschäftsbereich @ChariteBerlin BIH Innovation.

1v2⬇️

Danke an die wachsende #Transfer #Community & an alle an #Technologietransfer, #Wissenstransfer sowie #Gründungen & #Startups aus der öffentlichen #Forschung Interessierten für 600 #Follower @ #Twitter 🎊

Um die #Gründungskultur im #Hamburg|er Wissenschaftsbereich zu fördern & zu verstärken, haben sich die größten Hamburger Hochschulen & @desy im Rahmen der Plattform @beyourpilot_de zusammengetan

Wie die Unterstützung von #Gründern aussieht, zeigt ein #Startup Beispiel
1v2 Link⬇️

Wissenschaftler der Uni Stuttgart haben ein 3D-Verfahren entwickelt, mit dem komplexe Mikro-Optiken inkl. Blenden oder weitere Bauteile in einem Schritt gedruckt werden können. Ihr Wissen haben die Erfinder nun zum Aufbau einer Firma genutzt, die bereits erfolgreich tätig ist.

Gründungswissen in der Hosentasche
Weiterbildungsplattform der @UniHalle

“Die Plattform bündelt unser umfangreiches Qualifizierungsangebot zur Unternehmensgründung auf einem [...] Portal [...]” @SuSaHu1

#FokusTransfer
https://fokustransfer.de/weiterbildungsplattform-der-uni-halle-gruendungswissen-in-der-hosentasche/

Redakteurin: @Oprime4493
#Gründung

Werden Sie sichtbar mit Ihren Forschung & Idee
Reichen Sie Ihr Abstract ein und gewinnen Sie einen Vortragsplatz auf der Curious 2022 - Future Insight™ Konferenz @merck_de/@merckgroup
Deadline für die Einreichung | 15.12.2021 19:00 Uhr (CET) @ipOcean1
https://ipocean.com/abstract-challenge-merck/

Load More...
userchevron-up
Loading..