News

„Fokus­Trans­fer: Infor­mie­ren, aus­tau­schen, ler­nen“ – Inter­view mit Chris­tia­ne Bach-Kai­en­burg, Geschäfts­füh­re­rin Trans­fer­Al­li­anz e.V.

Die Akteu­re des Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fers (WTT) haben mit dem Launch der Platt­form „Fokus­Trans­fer“ am 15. März 2021 eine neue Mög­lich­keit bekom­men, sich unter­ein­an­der bes­ser zu ver­net­zen. Das Insti­tut für qua­li­fi­zie­ren­de Inno­va­ti­ons­for­schung und ‑bera­tung (IQIB) ist als Part­ner von „Fokus­Trans­fer“ leben­di­ger Teil die­ser neu­en WTT-Com­mu­ni­ty und bie­tet dort wis­sen­schaft­lich fun­dier­te Bera­tungs­an­ge­bo­te in den The­men­fel­dern Inno­va­ti­on, Wis­sens­trans­fer und For­schungs­ver­wer­tung an.

Wei­te­re Ein­bli­cke in die Mis­si­on von „Fokus­Trans­fer“ las­sen sich dem Gespräch ent­neh­men, das IQIB mit Chris­tia­ne Bach-Kai­en­burg, Geschäfts­füh­re­rin der Trans­fer­Al­li­anz e.V., geführt hat:

 

IQIB: Sehr geehr­te Frau Bach-Kai­en­burg, das Por­tal „Fokus Trans­fer“ ist seit dem 15. März online. Wen adres­siert die Plattform?

Chris­tia­ne Bach-Kai­en­burg: Fokus­Trans­fer ist eine Platt­form für die gesam­te WTT-Com­mu­ni­ty. Alle im WTT täti­gen und sich für den WTT inter­es­sie­ren­den Per­so­nen, Insti­tu­tio­nen, Ver­bän­de und Unter­neh­men kön­nen sich hier infor­mie­ren, aus­tau­schen und ler­nen. Die umfas­sen­den Infor­ma­tio­nen und viel­fäl­ti­gen Ange­bo­te auf dem Por­tal adres­sie­ren sowohl Ein­stei­ger im WTT als auch erfah­re­ne Trans­fer­ver­ant­wort­li­che und Lei­tun­gen von Ein­rich­tun­gen, Unter­neh­men und Dienst­leis­tern. Jeder kann mit­ma­chen und davon profitieren.

IQIB: Wel­che kon­kre­ten Ange­bo­te hält das Por­tal bereit?

Chris­tia­ne Bach-Kai­en­burg: Fokus­Trans­fer kon­zen­triert sich auf die Berei­che Wis­sens­ver­mitt­lung und Ver­net­zen. Kon­kre­te Trans­fer­an­ge­bo­te sol­len zukünf­tig noch ergänzt wer­den. Unser Redak­ti­ons­team berei­tet regel­mä­ßig Fokus­the­men vor, die als Anre­gung für den Aus­tausch inner­halb der Com­mu­ni­ty die­nen. Best-Prac­ti­ce-Bei­spie­le aus den vor­ge­stell­ten Trans­fer­stel­len und ‑initia­ti­ven die­nen eben­falls der Ver­net­zung unter­ein­an­der; die Kon­tak­te zu den jeweils Ver­ant­wort­li­chen sind sicher­lich auch für Unter­neh­men inter­es­sant. Zudem haben wir eine umfang­rei­che WTT-Biblio­thek auf­ge­baut, in der Posi­ti­ons- und Maß­nah­men­pa­pie­re, Stu­di­en und Umfra­gen abruf­bar sind. Ein wei­te­res Ange­bot sind unse­re Blen­ded-Lear­ning-Modu­le, mit denen wir uns an Wei­te­bil­dungs­in­ter­es­sier­te wen­den – von Trans­fer-Ein­stei­gern bis zu Füh­rungs­kräf­ten im Trans­fer. Dar­über hin­aus kann man selbst Bei­trä­ge und Publi­ka­tio­nen ein­rei­chen oder mit sei­ner eige­nen Trans­fer­stel­le bzw. ‑initia­ti­ve und ihren Beson­der­hei­ten sowie spe­zi­fi­schen Ansät­zen auf dem Por­tal sicht­bar wer­den. Auch besteht die Mög­lich­keit, auf eige­ne Ver­an­stal­tun­gen, Wei­ter­bil­dungs- oder Stel­len­an­ge­bo­te hin­zu­wei­sen. Letzt­end­lich gestal­tet jeder aus der Trans­fer-Com­mu­ni­ty das Ange­bot mit und berei­chert so das Portal.

 

„Best-Prac­ti­ce-Bei­spie­le aus den Transferstellen“

IQIB: Was ver­ste­hen Sie unter erfolg­reich gelun­ge­nem Wis­sens- und Technologietransfer?

Chris­tia­ne Bach-Kai­en­burg: Wis­sens­trans­fer kann mei­nes Ermes­sens dann als erfolg­reich betrach­tet wer­den, wenn es gelun­gen ist, Wis­sen – wie Tech­no­lo­gien, Kom­pe­ten­zen und Exper­ti­se – aus der Wis­sen­schaft nutz­brin­gend der Gesell­schaft zur Ver­fü­gung zu stel­len und Inno­va­tio­nen zu schaf­fen. Um vor dem Hin­ter­grund der aktu­el­len gesell­schaft­li­chen Her­aus­for­de­run­gen und der zuneh­men­den Kom­ple­xi­tät der For­schung inno­va­ti­ve Lösun­gen zu ent­wi­ckeln, bedarf es der Zusam­men­ar­beit und des Dis­kur­ses aller vom Inno­va­ti­ons­pro­zess betrof­fe­nen Sta­ke­hol­der. Wenn es gelingt, den Dis­kurs mit Wirt­schaft, Kul­tur, Poli­tik­ver­tre­tern, zivil­ge­sell­schaft­li­chen Orga­ni­sa­tio­nen und Bür­gern anzu­re­gen, um aus der Anwen­dung in der Pra­xis eine Rück­kop­pe­lung für die Wei­ter­ent­wick­lung in der Wis­sen­schaft zu erhal­ten, dann haben wir unse­re Auf­ga­be im Trans­fer erfüllt.

 

„Wis­sen nutz­brin­gend der Gesell­schaft zur Ver­fü­gung stellen.“

IQIB: Wo sehen Sie die zen­tra­len Her­aus­for­de­run­gen im Bereich Wissenstransfer?

Chris­tia­ne Bach-Kai­en­burg: Eine wesent­li­che Her­aus­for­de­rung ist ins­be­son­de­re in Deutsch­land die Sicht­bar­keit und der Stel­len­wert des Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fers aus der öffent­li­chen For­schung. Zwar gewinnt der WTT an deut­schen Hoch­schu­len immer mehr an Bedeu­tung, rückt zuneh­mend in den Fokus der Poli­tik und wird in För­der­pro­gram­men abge­fragt, es feh­len aber häu­fig noch die stra­te­gi­sche Ver­an­ke­rung an den For­schungs­ein­rich­tun­gen, die per­so­nel­le und struk­tu­rel­le Aus­stat­tung sowie die nach­hal­ti­ge Finan­zie­rung von Trans­fer­ak­ti­vi­tä­ten. Trans­fer­ma­na­ger und ‑teams von heu­te müs­sen mit einem bun­ten Blu­men­strauß von Skills aus­ge­stat­tet sein: Sie müs­sen mit­un­ter juris­tisch beschla­gen, tech­no­lo­gie­af­fin, kom­mu­ni­ka­tiv, krea­tiv, ver­hand­lungs­si­cher, orga­ni­sa­ti­ons­stark und gut ver­netzt sein und beson­ders aktu­ell noch offen für neue Medi­en, For­ma­te und Tools. Da man vie­les davon nicht im Stu­di­um lernt und es kei­ne Aus­bil­dung als Trans­fer­ma­na­ger gibt, sind wei­ter­ge­ge­be­nes Erfah­rungs­wis­sen, der Aus­tausch unter­ein­an­der und ziel­grup­pen­ge­rich­te­te Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bo­te beson­ders wich­tig, um den Trans­fer immer kom­ple­xer und viel­fäl­ti­ger wer­den­der For­schungs­er­geb­nis­se mana­gen zu können.

 

„Die Sicht­bar­keit des WTT in Deutsch­land erhöhen“

IQIB: Wer kann Part­ner werden?

Chris­tia­ne Bach-Kai­en­burg: Die Pfle­ge und Wei­ter­ent­wick­lung des Por­tals wird von der WTT-Com­mu­ni­ty in Part­ner­schaft gemein­sam gestal­tet. Ana­log zu den poten­zi­el­len Nut­zern des Por­tals sol­len die Part­ner pri­mär einen öffent­li­chen Cha­rak­ter haben. Ziel­grup­pen der Part­ner sind daher in ers­ter Linie ande­re Ver­bän­de, Ver­ei­ne, Hoch­schu­len und For­schungs­ein­rich­tun­gen sowie deren beauf­trag­te WTT-Dienst­leis­ter, öffent­li­che Ein­rich­tun­gen und gemein­nüt­zi­ge Stif­tun­gen, die Akti­vi­tä­ten und Inter­es­sen im WTT vor­wei­sen. Spä­ter, nach dem Aus­bau von Trans­fer­an­ge­bo­ten, wer­den auch Unter­neh­men z. B. als Spon­so­ren ange­spro­chen. Wir haben schon sehr akti­ve Part­ner gefun­den. So unter­stüt­zen uns unse­re Netz­werk­part­ner Stif­ter­ver­band für die Deut­sche Wis­sen­schaft, der euro­päi­sche WTT-Ver­band ASTP und der Ver­band der For­schungs­re­fe­ren­ten, FORTRAMA, bei dem Auf­bau und der Sicht­bar­keit der Com­mu­ni­ty. Meh­re­re enga­gier­te For­schungs­ein­rich­tun­gen und Trans­fer­dienst­leis­ter haben bereits Mit­tel für Betrieb und Wei­ter­ent­wick­lung des Por­tals bereit­ge­stellt, dar­un­ter das Insti­tut für qua­li­fi­zie­ren­de Inno­va­ti­ons­for­schung und ‑bera­tung GmbH (IQIB), die Max-Planck-Inno­va­ti­on GmbH, die Trans­MIT GmbH, die Asce­n­i­on GmbH und die Atri­neo AG. Für jede Unter­stüt­zung sind wir dank­bar, wei­te­re Part­ner hei­ßen wir herz­lich willkommen.

Vie­len Dank für das inter­es­san­te Gespräch.

Highlight-#Technologie: Mit dem #Smartphone Zusatzinfos z.B. von Anzeigentafeln an Bahnhof / Flughafen abrufen: Mit #Erfindung @TU_Dortmund werden digitale Bild- / Videoanzeigen mit dynamischen 2D-Codes versehen, die einfach abzurufen sind.
#TechOffer: http://bit.ly/PROvendis_5392_DE

Zur Verstärkung unseres EEN-Teams suchen wir ab 01.01.2022 einen

Berater/Consultant (m/w/d) Innovation und Internationalisierung

https://tutech.de/berater-consultant-m-w-d-innovation-und-internationalisierung/

#Hamburg #Stellenausschreibung #Job

Die Entdeckung des #Insulin|s
Die chronische #Stoffwechselerkrankung #Diabetes mellitus, bekannt als #Zuckerkrankheit, konnte erstmalig 1921 behandelt werden.
Ein Jahr100Wissen-Interview mit Prof. Dr. Martin Simon, @Uni_Wuppertal
#transfer #wisskomm
https://www.uni-wuppertal.de/de/transfer/wissenschaftskommunikation/jahr100wissen/jahr100wissen-in-2021/die-entdeckung-des-insulins

Vielen Dank, an unsere #Follower bei #LinkedIn sowie die großartige #Transfer #Community & deren #Engagement🥳

Sie sind im #Techtransfer o #Wissenstransfer, arbeiten mit #Ausgründungen & #Startups, im #Innovationmanagement...
Dann folgen Sie uns ebenfalls
https://www.linkedin.com/company/transferallianz

Ein neues Steuersystem für Drohnen ermöglicht den Aufstieg und die Landung bei nicht horizontalen oder beweglichen Oberflächen. Etwa Bergen, Schiffe oder anderen Fahrzeugen. https://www.tlb.de/technologieangebote/19-032tlb

In unserer erfreulich wachsenden & zunehmend heterogen aufgestellten #Community wollen wir persönliches #Engagement weiter stärken & alle unsere Mitglieder ermutigen sich im #Verein aktiv einzubringen, um den Wissens- & #Technologietransfer in Deutschland mitzugestalten
#transfer

Load More...
userchevron-up
Loading..