News

För­der­initia­ti­ve “Inno­va­ti­ve Hoch­schu­le”: Vie­le der geför­der­ten Hoch­schu­len star­ten in Coro­na-Zei­ten zusätz­li­che Aktivitäten

SoSo.MrzMrz.2021202120212021
Alexander Henn
Schlagwörter:

Gesell­schaft­li­che Her­aus­for­de­run­gen anpa­cken gehört zum täg­lich Brot vie­ler „Inno­va­ti­ver Hoch­schu­len“. Zusam­men mit den vie­ler­orts bereits erfolg­reich eta­blier­ten bzw. aus­ge­bau­ten Netz­werk­struk­tu­ren der Hoch­schu­len sind die Vor­aus­set­zun­gen per­fekt, um in Zei­ten der Coro­na-Pan­de­mie etwas zu bewe­gen. Und genau das tun die geför­der­ten Hoch­schu­len: Von der Mas­ken-Pro­duk­ti­on bis zur Orga­ni­sa­ti­on von Hacka­thons ist alles dabei.

Rund­um die Uhr im Ein­satz – das trifft in den letz­ten Wochen sicher­lich auf eini­ge 3D-Dru­cker zu. Mit dabei sind sol­che der Maker­spaces und Fablabs der „Inno­va­ti­ven Hoch­schu­len“: Vom „IDEENREICH“ der Hoch­schu­le Flens­burg im hohen Nor­den bis zum ost­bay­ri­schen Inno­va­ti­ons­la­bor „Mach­bar“ enga­gie­ren sich deutsch­land­weit zahl­rei­che von Bund und Län­dern geför­der­te Hoch­schu­len, indem sie Schutz­mas­ken und Visie­re pro­du­zie­ren. Die zum säch­si­schen Hoch­schul­ver­bund Saxony5 gehö­ren­de Hoch­schu­le Zwi­ckau ging sogar noch einen Schritt wei­ter und ent­wi­ckel­te ein Not­fall­be­atmungs­ge­rät, das eben­falls mit­tels 3D-Druck pro­du­ziert wer­den kann. Neben die­sen tech­ni­schen Lösun­gen gibt es auch Ideen rund um ein­fa­che Stoff­mas­ken – bei­spiels­wei­se an der Uni­ver­si­tät Pots­dam, wo Stu­die­ren­de zum einen selbst Mas­ken nähen und zudem eine Online-Platt­form ent­wi­ckelt haben, die eine Spen­de von Mas­ken an ver­schie­dens­te Ein­rich­tun­gen ermöglicht.

Der Hacka­thon der Bun­des­re­gie­rung „WirVs­Vi­rus“ wur­de zum Vorbild

Ein­zel­ne „Inno­va­ti­ve Hoch­schu­len“ wur­den im Zuge der Coro­na-Kri­se zu Unter­stüt­zern oder sogar (Mit-)Organisatoren von Hacka­thons. Coburg con­tra Coro­na ist einer davon: Über 100 Inter­es­sier­te nah­men sich 70 Chal­len­ges vor, aus denen bereits inno­va­ti­ve Lösungs­ideen her­vor­gin­gen, wie spe­zi­el­le Hebel zum berüh­rungs­lo­sen Öff­nen von Türen. Eine Online­platt­form für den vir­tu­el­len Besuch von kul­tu­rel­len und öffent­li­chen Ein­rich­tun­gen Jenas ist eines der Resul­ta­te des „Jena vs. Virus Camps“, wel­ches u. a. von der FSU Jena unter­stützt wur­de. Ein hoch­schul­über­grei­fen­der Hacka­thon extra für Stu­die­ren­de wur­de von den Hoch­schu­len Augs­burg und Kai­sers­lau­tern mit orga­ni­siert. Das Team von Trans­fer­Tog­e­ther der Päd­ago­gi­schen Hoch­schu­le Hei­del­berg rief den soge­nann­ten EduThon ins Leben, bei dem Chal­len­ges im Kon­text von Home­schoo­ling im Fokus standen.

Home­of­fice, Kon­takt­ver­bot, Qua­ran­tä­ne – das kann je nach per­sön­li­cher Situa­ti­on unter­schied­lichs­te Pro­ble­me mit sich brin­gen. Aus dem Krei­se der „Inno­va­ti­ven Hoch­schu­len“ kommt Hil­fe. Bei­spiels­wei­se soll der Blog „Licht­bli­cke“ des Pro­jekts s_inn Bür­ge­rin­nen und Bür­gern dabei unter­stüt­zen, hoff­nungs­voll zu blei­ben. Hier­zu wur­den posi­ti­ve Erleb­nis­se, Gedan­ken und Infor­ma­tio­nen zu hoff­nungs­brin­gen­den und muti­gen Initia­ti­ven zusam­men­ge­tra­gen. Die TH Ingol­stadt hat die Akti­on „Coro­na-Brief­freund­schaf­ten“ initi­iert, der fol­gen­de Idee zugrun­de liegt: Frei­wil­li­ge schrei­ben Brie­fe an Per­so­nen, die in Betreu­ungs­ein­rich­tun­gen leben, um die­sen in ihrer Iso­la­ti­on etwas Ablen­kung zu ver­schaf­fen. Der Ver­ein­sa­mung, spe­zi­ell älte­rer Men­schen, soll auch das Ange­bot des Pro­jekts TransInno_LSA ent­ge­gen­wir­ken. Der Ver­bund rund um die Hoch­schu­le Harz bie­tet Tele­fon­sprech­stun­den zur Smart­pho­ne-Nut­zung an und möch­te dadurch ins­be­son­de­re Senio­rin­nen und Senio­ren ermög­li­chen, mit ihrer Umwelt in Kon­takt zu bleiben.

Nur die Spit­ze des Eisbergs?

Die hier genann­ten Bei­spie­le sind ledig­lich ein­zel­ne, öffent­lich wahr­nehm­ba­re Akti­vi­tä­ten der „Inno­va­ti­ven Hoch­schu­len“ im Zusam­men­hang mit der Coro­na-Pan­de­mie. Das Enga­ge­ment der von Bund und Län­dern geför­der­ten Hoch­schu­len und der dort beschäf­tig­ten Per­so­nen geht weit dar­über hin­aus. Egal ob mit Hil­fe von För­der­mit­teln oder auf Basis von rein pri­va­tem Enga­ge­ment – die Akti­vi­tä­ten der Inno­va­ti­ven Hoch­schu­len in Coro­na-Zei­ten kön­nen sich sehen lassen.

Das Intensiv-#Seminar zu #Transferstrategien vermittelt essenzielles Wissen & Erfahrungen beim Ausgestalten von Strategie-Papieren & der nachfolgenden erfolgreichen Umsetzung.

Nehmen Sie als einer von 15 an der TA-#Weiterbildung
zum #Transfer teil https://www.transferallianz.de/termin/intensivseminar-transferstrategien-erfolgreich-erstellen-und-umsetzen/28/06/2021/

Geschützte #OpenInnovation & #Hackathons zur Beschleunigung von #Innovationen

5 Schritte auf dem Weg dorthin zeigt Ihnen @ipOcean1 in seinen #Events.

Neugierig?
Dann melden Sie sich für eine der Veranstaltungen an https://ipocean.com/innovation-boost/

🩺❤ #Technologie für den #Transfer aus der öff. #Forschung von @jlugiessen als #Tech-Offer von @TransMITGmbH für Ihr Unternehmen:

VERFAHREN ZUR BESTIMMUNG DER LASTUNABHÄNGIGEN KONTRAKTILITÄT EINER #HERZKAMMER

#Medizin #Pharma #Diagnostik #Medizintechnik
#Herz #invention

#Wissenstransfer aus den Geistes- und #Sozialwissenschaften gewinnt kontinuierlich an Bedeutung. Wenn er auch heute schon vielfach stattfindet, lässt er sich doch meist auf Eigeninitiativen von #Wissenschaft|lerInnen zurückführen und...

1vX

Durch Leichtbau könnten im Bausektor Rohstoffe eingespart werden, da viel weniger Material benötigt wird. Aktive, adaptive Tragwerkselemente können Leichtbau-Konstruktionen so ergänzen, dass sie allen Belastungen standhalten können.
https://www.tlb.de/presse-news/presse-news-artikel/oekonomisch-oekologisch-und-sicher-bauen-dank-ultraleichtbau-mit-adaptiven-tragwerkselementen

#Indikatoren ermöglichen eine kontinuierliche Erfolgsdokumentation des #WTT innerhalb der jeweiligen #Wissenschaft|seinrichtung (WE). Dies kann der Profilbildung bzw. -schärfung, der Steuerung & Weiterentwicklung des #Transfer oder der int. & ext. Kommunikation dienlich sein.

Auf der Suche nach etwas Neuem?
Lust auf einen neuen #Job im #Transfer?
Unsere Mitglieder, @UniJena @TLBGmbH @PROvendis CAMPUS TECHNOLOGIES FREIBURG & @MP_Innovation, suchen MitarbeiterInnen im #Transfermanagement, #Innovationsmanagement & #Eventmanagement
https://www.transferallianz.de/stellenangebote/

#Event Tipp:

5. Darmstädter #Startup & #Innovation Day

10. Juni 2021
virtuelle

Treffen Sie die #StartupSzene bzw. #Gründerszene des #RheinMainGebiet|s

#InnoDay2021 von @TUDarmstadt & @HIGHEST1877

Sichern Sie sich gleich Ihr kostenloses Ticket https://www.tu-darmstadt.de/wissenstransfer/gruendungszentrum_highest/newsuebersicht/startup_innovation_day/index.de.jsp

Die Future Insight Days 21 stehen unter dem Motto #WISSENSCHAFT FÜR EIN BESSERES MORGEN & feiern Exzellenz in Wissenschaft & #Technologie

Feiern Sie vom 12.-14.07.21 virtuell mit

Organisiert von @UlrichBetz & Team

#unitedbyscience #curiousfutureinsight

https://curious2022.com/

Erneut bietet #Merck eine Reihe von #Forschungsstipendien an, um innovative #Forschung zu stimulieren

#Förderungen von 40.000-450.000 € pro Jahr für bis zu 3 Jahre sind möglich

Einreichungsfrist: 31. August

#DrugDiscovery #Bioelektronik #Nachhaltigkeit
https://www.merckgroup.com/en/research/open-innovation/2021-research-grants.html

Load More...
userchevron-up
Loading..