Hoch­schu­le Anhalt

Key Facts

Art der Wissenschaftseinrichtung
Hochschule
Forschungsverbund
Trägerschaft
öffentlich
Einrichtung
Gründungsjahr
1991
Anzahl der Mitarbeiter*Innen

Wissensschmiede mit starkem Praxisbezug

Das Konzept der Hochschule Anhalt für Bildung von Studierenden und Forschung mit erfahrenen Wissenschaftlern überzeugt, denn es führt Wissenschaft und Innovation konsequent zusammen. In Bernburg, Dessau und Köthen bie-tet die Hochschule Anhalt innovative Forschung und Lehre auf internationalem Niveau. Zudem beste Studien- und Lebensqualität für fast 7.000 Studierende, von denen über 2.000 für internationales Flair sorgen. Die Bachelor- und Masterstudiengänge an den verschiedenen Fachbereichen haben eins gemeinsam - neben der Vermittlung von Fach-wissen bereiten sie einen gelungenen Berufsstart vor.

Die Hochschule Anhalt ist eine der forschungsstärksten Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt. Sie hat sich zu einem bedeutenden wissenschaftlichen Zentrum in der Region Anhalt entwickelt und treibt Innovationen voran. Denn seit Bestehen der Hochschule steht die anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung im Fokus. Sie leistet mit ihrem Technologietransfer einen nennenswerten Beitrag zur wissenschaftlich-technischen und wirtschaftlichen Entwicklung der Region. Und sie nutzt die Forschungsergebnisse zugleich in der Lehre, wobei auch hier die Devise gilt: Forschung gehört nicht in den Elfenbeinturm, denn sie wirkt sich auf unseren Alltag aus. Die Informations- und Wissenschaftsge-sellschaft lebt vom Austausch.

Durch die Forschung in drei Schwerpunkten, veröffentlicht in der HRK-Forschungslandkarte, ist die Hochschule Anhalt einer der wichtigsten Innovationstreiber in der Region:
- Lebenswissenschaften (Biologische Wirkstoffe, Algenbiotechnologie, Lebensmitteltechnologien, Agrarwis-senschaften, Biodiversität, Nachhaltige Landnutzung)
- Ingenieurwissenschaften (Photovoltaik, CAx-Technologies, Baustoffe, Prozess-/Mess-/Regelungstechnik, Fertigungstechnik, Membranstrukturen)
- Informations- & Kommunikationstechnologien (IKT) und Medientechnik (Big Data & Cloud Computing, In-ternet of Things u. Embedded Systems, Digitale
- Mediensysteme, Human Centered Computing, Digitales Pla-nen und Gestalten, Geoinformation und Vermessung)

Sowohl Studium und Forschung findet in folgenden Fachbereichen statt:
- Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung
- Wirtschaft
- Architektur, Facility Management und Geoinformation
- Design
- Informatik und Sprachen
- Elektrotechnik, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen
- Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik

Die Hochschule Anhalt verfügt über eine Forschungsstrategie sowie eine Transferstrategie. Neben ihren Aufgaben in Lehre und Angewandter Forschung leistet die Hochschule Anhalt ihren Beitrag für den forschungsbezogenen Teil der „Third Mission“, indem sie den Wissens- und Technologietransfer aus der Hochschulforschung in die regionale Wirt-schaft und Gesellschaft über die Transfersäulen „Kooperation“, „Existenzgründung“, „Schutzrechte“ und „Weiterbildung“ realisiert. Zur Umsetzung der „Third Mission“ besteht eine Zusammenarbeit zwischen dem Forschungs- und Technologietransferzentrum („Kooperation“ und „Schutzrechte“), dem eng verbundenen Gründerzentrum „Found IT!“ („Existenzgründung“) und dem Weiterbildungszentrum Anhalt (WZA) („Weiterbildung“). Die Transferstrategie beruht auf dem folgenden Säulenmodell.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.hs-anhalt.de/startseite.html

Kontakt

Hoch­schu­le Anhalt
Strenzfelder Allee 28
06406  Bernburg (Saale)
Email: 
userchevron-upchevron-leftchevron-right
Loading..