News

Digi­ta­li­sie­rung ver­än­dert die Kom­mu­ni­ka­ti­on von Wissen

Unter den Zei­chen der Digi­ta­li­tät ist die Öffent­lich­keit nicht nur Rezi­pi­ent, son­dern auch Pro­du­zent von Infor­ma­tio­nen und Wis­sen. Damit ist die Tren­nung in Lai­en und Exper­ten nicht län­ger wirk­sam. Uni­ver­si­tä­ten ste­hen vor der Her­aus­for­de­rung, Wis­sen, Erfah­run­gen und Bedürf­nis­se der Akteu­re in ihre Pra­xis zu inte­grie­ren und in einer Viel­zahl von Medi­en und For­ma­ten ziel­grup­pen­ori­en­tiert zu kommunizieren.

Der Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer an Hoch­schu­len wur­de in den ver­gan­ge­nen Jah­ren Teil einer andau­ern­den Debat­te um die Aus­dif­fe­ren­zie­rung des Trans­fers, der Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­ti­on und der Wis­sen­schafts-PR (Vgl. Thiel 2018). Dies resul­tiert zum einen aus der gesell­schafts­po­li­ti­schen Debat­te, dass Hoch­schu­len einen Bei­trag zur Lösung der gro­ßen gesell­schaft­li­chen Her­aus­for­de­run­gen leis­ten und die gesell­schaft­li­chen Wir­kun­gen von For­schung für die Öffent­lich­keit ver­ständ­lich kom­mu­ni­ziert wer­den sol­len (Wis­sen­schafts­rat 2015, S. 18).

Wis­sen­schafts-PR müs­se als inte­gra­ler Bestand­teil des über­grei­fen­den Wis­sens­trans­fers der For­schungs­ein­rich­tun­gen in die Gesell­schaft betrach­tet wer­den, da es „letzt­lich kaum Ergeb­nis­se der Wis­sen­schaft und For­schung [gibt], die nicht in die Gesell­schaft ein­flie­ßen“ (Ossing & Hüttl 2016, S. 79).

Der Wis­sen­schafts­rat for­der­te bereits 2013 „die dia­lo­gi­sche Ver­mitt­lung und Über­tra­gung wis­sen­schaft­li­cher Erkennt­nis­se aus allen Wis­sen­schafts­be­rei­chen in Gesell­schaft, Kul­tur, Wirt­schaft und Poli­tik“ als Leis­tungs­di­men­si­on des Trans­fers zu ver­ste­hen (Wis­sen­schafts­rat 2013, S. 26). Die­se Debat­te wird ins­be­son­de­re vor dem Hin­ter­grund ver­schärft, dass die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on ein ande­res Infor­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­hal­ten der Gesell­schaft mit sich bringt.

Hoch­schu­len erpro­ben neue For­men der Infor­ma­ti­ons­be­reit­stel­lung wie die Kura­tie­rung von Inhal­ten und Infor­ma­tio­nen oder die Ein­füh­rung von News­rooms. Die­se wer­den auf der Hoch­schul­web­site ziel­grup­pen­ori­en­tiert gebün­delt und bei­spiels­wei­se um Con­tent aus sozia­len Medi­en ergänzt. Zur anschau­li­chen Dar­stel­lung der Exper­ti­se und zur För­de­rung der Repu­ta­ti­on der Hoch­schu­le wer­den zuneh­mend Best-Prac­ti­ce-Bei­spie­le und Sto­ry­tel­ling in der inter­nen und exter­nen Kom­mu­ni­ka­ti­on genutzt.

Sozia­le Medi­en wie Face­book, Twit­ter oder auch Lin­kedIn, um nur eini­ge zu nen­nen, ermög­li­chen die Pfle­ge und Ent­wick­lung von Netz­wer­ken im Sin­ne eines Social Rela­ti­ons­hip Manage­ment. Sie bie­ten schnel­len und unkom­pli­zier­ten Zugang zu Fach-Com­mu­ni­tys. Neben Web­sites und klas­si­schen Medi­en gehö­ren sie daher im Trans­fer zum Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mix. Zudem bie­ten sie umfas­sen­de Ana­ly­se­mög­lich­kei­ten der (Kommunikations-)Daten, die für die stra­te­gi­sche Ent­wick­lung sowie das Tech­no­lo­gie- und Inno­va­ti­onss­cou­ting genutzt wer­den können.

Bei­trä­ge von (Fach-)Communitys und (Nano-)Influencern, die sich aus Pra­xis­ak­teu­ren oder For­schen­den zusam­men­set­zen, sowie The­men, die Rele­vanz für das Inno­va­ti­onss­cou­ting oder Matching von For­schen­den und Pra­xis­part­nern besit­zen, kön­nen durch Social-Media-Moni­toiring und ‑Ana­ly­se iden­ti­fi­ziert und die eige­nen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ak­ti­vi­tä­ten dar­auf abge­stimmt wer­den. Inter­agie­ren­de Nut­zer in den sozia­len Medi­en und in digi­ta­len Com­mu­ni­tys bele­gen das Inter­es­se an der Hoch­schu­le, ihren For­schen­den und deren Themen.

Erfolg­rei­cher Wis­sens­trans­fer inner­halb der Hoch­schu­le inte­griert Wis­sen, über­trägt es in Hand­lun­gen und stellt es den Akteu­ren und Ein­rich­tun­gen bereit. Die in den letz­ten Jah­ren ein­ge­tre­te­nen Ver­än­de­run­gen zur dia­log­ori­en­tier­ten digi­ta­len Kom­mu­ni­ka­ti­on und die Wand­lung des Ver­hält­nis­ses zwi­schen Pro­du­zen­ten und Rezi­pi­en­ten benö­ti­gen neue Orga­ni­sa­ti­ons­for­men und Tools. Auch erfor­dern sie eine ent­spre­chen­de Ein­stel­lung an den Hoch­schu­len und neue Kom­pe­ten­zen der Mitarbeitenden.

Aus­zug aus dem Arti­kel „Digi­ta­li­sie­rung ver­än­dert die Kom­mu­ni­ka­ti­on von Wis­sen“, geschrie­ben von Andrea Jap­sen, Chris­ti­ne Lip­pelt und Micha­el Wup­per­mann, sowie erst­mals erschie­nen in DUZ Wis­sen­schaft & Manage­ment 06/2019.

 

🩺❤ #Technologie für den #Transfer aus der öff. #Forschung von @jlugiessen als #Tech-Offer von @TransMITGmbH für Ihr Unternehmen:

VERFAHREN ZUR BESTIMMUNG DER LASTUNABHÄNGIGEN KONTRAKTILITÄT EINER #HERZKAMMER

#Medizin #Pharma #Diagnostik #Medizintechnik
#Herz #invention

#Wissenstransfer aus den Geistes- und #Sozialwissenschaften gewinnt kontinuierlich an Bedeutung. Wenn er auch heute schon vielfach stattfindet, lässt er sich doch meist auf Eigeninitiativen von #Wissenschaft|lerInnen zurückführen und...

1vX

Durch Leichtbau könnten im Bausektor Rohstoffe eingespart werden, da viel weniger Material benötigt wird. Aktive, adaptive Tragwerkselemente können Leichtbau-Konstruktionen so ergänzen, dass sie allen Belastungen standhalten können.
https://www.tlb.de/presse-news/presse-news-artikel/oekonomisch-oekologisch-und-sicher-bauen-dank-ultraleichtbau-mit-adaptiven-tragwerkselementen

#Indikatoren ermöglichen eine kontinuierliche Erfolgsdokumentation des #WTT innerhalb der jeweiligen #Wissenschaft|seinrichtung (WE). Dies kann der Profilbildung bzw. -schärfung, der Steuerung & Weiterentwicklung des #Transfer oder der int. & ext. Kommunikation dienlich sein.

Auf der Suche nach etwas Neuem?
Lust auf einen neuen #Job im #Transfer?
Unsere Mitglieder, @UniJena @TLBGmbH @PROvendis CAMPUS TECHNOLOGIES FREIBURG & @MP_Innovation, suchen MitarbeiterInnen im #Transfermanagement, #Innovationsmanagement & #Eventmanagement
https://www.transferallianz.de/stellenangebote/

#Event Tipp:

5. Darmstädter #Startup & #Innovation Day

10. Juni 2021
virtuelle

Treffen Sie die #StartupSzene bzw. #Gründerszene des #RheinMainGebiet|s

#InnoDay2021 von @TUDarmstadt & @HIGHEST1877

Sichern Sie sich gleich Ihr kostenloses Ticket https://www.tu-darmstadt.de/wissenstransfer/gruendungszentrum_highest/newsuebersicht/startup_innovation_day/index.de.jsp

Die Future Insight Days 21 stehen unter dem Motto #WISSENSCHAFT FÜR EIN BESSERES MORGEN & feiern Exzellenz in Wissenschaft & #Technologie

Feiern Sie vom 12.-14.07.21 virtuell mit

Organisiert von @UlrichBetz & Team

#unitedbyscience #curiousfutureinsight

https://curious2022.com/

Erneut bietet #Merck eine Reihe von #Forschungsstipendien an, um innovative #Forschung zu stimulieren

#Förderungen von 40.000-450.000 € pro Jahr für bis zu 3 Jahre sind möglich

Einreichungsfrist: 31. August

#DrugDiscovery #Bioelektronik #Nachhaltigkeit
https://www.merckgroup.com/en/research/open-innovation/2021-research-grants.html

Lust auf eine neue berufliche Herausforderung?
#Jena reizt Sie als Stadt?

Im Bereich #Forschung & #Transfer @UniJena ist eine #Stelle als #Transfermanager / #InnovationManager (m/w/d) zu besetzen

Jetzt noch schnell bis zum 13.06.21 bewerben!

#Job #Jobs #Stellenausschreibung

#Event Tipp:

Set up : Jena 2021 - 8. digitaler Gründungs- & Innovationstag,
der Servicezentren #Forschung & #Transfer @UniJena & @EAHJena,
am kommenden Dienstag (08.06.)

Zur kostenlosen Anmeldung geht es unter https://hopin.com/events/setup-jena-2021

Mehr zum Event ebenfalls @NucleusJena

Load More...
userchevron-up
Loading..