News

Die Zukunft des Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fers beginnt mit einem Rekord

Kon­fe­renz der Trans­fer­Al­li­anz e. V. offen­bart Chan­cen, Ris­ken und Her­aus­for­de­run­gen für die WTT-Bran­che im digi­ta­len Wandel 

Wor­um es beim Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer geht, stellt die Bun­des­mi­nis­te­rin für Bil­dung und For­schung, Anja Kar­li­c­zek, direkt zu Beginn in ihrem Gruß­wort klar: “Wer wird die tech­no­lo­gi­sche Sou­ve­rä­ni­tät haben?”, und hebt dabei die Bedeu­tung des WTT und die trei­ben­de Rol­le der Trans­fer­Al­li­anz als ver­bin­den­des Netz­werk der Akteu­re her­vor. Die­ser Ver­ant­wor­tung nimmt sich die Trans­fer­Al­li­anz mit viel­fäl­ti­gen Ange­bo­ten zur Ver­mark­tung von For­schungs­er­geb­nis­sen, Wei­ter­bil­dung und Ver­net­zung, sowie Ermitt­lung von Kenn­zah­len an. „Wir unter­stüt­zen unse­re Mit­glie­der dabei, zukunfts­ori­en­tiert Ideen aus allen – nicht nur den tech­ni­schen – Dis­zi­pli­nen, in die Umset­zung zum Nut­zen der Gesell­schaft zu ver­hel­fen. Die­se Kon­fe­renz ist ein Bei­trag der TA auf die­sem Weg“, fasst Chris­ti­an Stein, Vor­stands­vor­sit­zen­der der Trans­fer­Al­li­anz, sei­ne Mis­si­on zusammen.

Dass die Zukunft des Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fers (WTT) alle angeht, zeigt bereits die Reso­nanz auf die Jah­res­kon­fe­renz der Trans­fer­Al­li­anz.  Über 280 Teil­neh­me­rIn­nen haben sich für die digi­ta­le Ver­an­stal­tung ange­mel­det. Das For­mat ist auch gleich Pro­gramm – drei Tage lang dis­ku­tie­ren Trans­fer­ver­ant­wort­li­che aus dem In- und Aus­land mit Ver­tre­te­rIn­nen aus Wirt­schaft und Poli­tik über ihren Stel­len­wert als Bran­che. Beson­ders die neu­en Anfor­de­run­gen an ein sich wan­deln­des Berufs­bild unter dem Ein­fluss der Digi­ta­li­sie­rung ste­hen im Mit­tel­punkt.  Ent­wick­lun­gen wie Open Inno­va­ti­on, die Flut an For­schungs­da­ten, zuneh­men­de regu­la­to­ri­sche Anfor­de­run­gen und die Ver­wert­bar­keit von Know-how und Soft­ware wer­den als wei­te­re Her­aus­for­de­run­gen diskutiert.

Was nötig ist, die Exzel­lenz der For­schung von deut­schen Wis­sen­schafts­ein­rich­tun­gen opti­mal im inter­na­tio­na­len Wett­be­werb zu nut­zen, ler­nen wir von lang­jäh­rig erfah­re­nen Trans­fer­ex­per­ten und Vor­den­kern aus dem In- und Aus­land. So spre­chen Cevin Cul­len aus dem Ver­ei­nig­ten König­reich Sau­di Ara­bi­en, Jaci Bar­nett aus Eng­land, Ali­son Camp­bell aus Irland und Ger­traud Lei­mül­ler aus Öster­reich von grö­ße­rer Offen­heit bei der Gene­rie­rung aber auch dem Trans­fer von For­schungs­er­geb­nis­sen (OpenX). Sie emp­feh­len eine stär­ke­re Aus­rich­tung der Trans­fer­ein­rich­tun­gen zu Ser­vice­cen­tern mit einem ent­spre­chen­den Mind­set. Neben der rei­nen Ver­mark­tung von For­schungs­er­geb­nis­sen wer­den zum Bei­spiel Co-Crea­ti­on-For­ma­te unter Ein­bin­dung aller Sta­ke­hol­der – For­schen­de, Unter­neh­men, Start-ups, Bür­ge­rIn­nen und Poli­tik­ver­tre­te­rIn­nen in Zukunft an Bedeu­tung gewin­nen. Gefor­dert wird aber auch ein kla­res Bekennt­nis sowie eine finan­zi­el­le und struk­tu­rel­le Unter­stüt­zung durch die Poli­tik und die Prä­si­di­en der Wis­sen­schafts­ein­rich­tun­gen zum Aus­bau des WTT.

Als Fazit stellt Jörn Erse­li­us, ver­ant­wort­li­ches Vor­stands­mit­glied für die Orga­ni­sa­ti­on der Kon­fe­renz, fest: „Die Chan­cen der Digi­ta­li­sie­rung zu nut­zen, ist für unse­re WTT-Welt unver­zicht­bar. Mit unse­rer dies­jäh­ri­gen Kon­fe­renz haben wir durch For­mat und The­men­wahl die­sen Weg gemein­sam mit unse­ren Mit­glie­dern und allen Teil­neh­me­rIn­nen der Kon­fe­renz erfolg­reich beschrit­ten. Nur der klei­ne Plausch beim Kaf­fee in der Pau­se hat gefehlt, daher set­zen wir im kom­men­den Jahr auf ein hybri­des For­mat.“ Das bes­te aus bei­den Wel­ten eben.

Die Trans­fer­Al­li­anz e.V. – Deut­scher Ver­band für Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer (WTT) ver­ei­nigt Hoch­schu­len für ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten, Uni­ver­si­tä­ten, außer­uni­ver­si­tä­re For­schungs­ein­rich­tun­gen sowie Trans­fer­dienst­leis­ter, wie Patent­ver­wer­tungs­agen­tu­ren, zu einem bun­des­wei­ten Netz­werk. Die Trans­fer­Al­li­anz e.V. bie­tet ein brei­tes Spek­trum an Leis­tun­gen von fach­be­zo­ge­nem Erfah­rungs­aus­tausch und Wei­ter­bil­dung über kon­kre­te WTT-Ange­bo­te an Wirt­schaft, Poli­tik und Gesell­schaft bis hin zur Inter­es­sens­ver­tre­tung und Mit­ge­stal­tung der poli­ti­schen Rahmenbedingungen.

 

Das Intensiv-#Seminar zu #Transferstrategien vermittelt essenzielles Wissen & Erfahrungen beim Ausgestalten von Strategie-Papieren & der nachfolgenden erfolgreichen Umsetzung.

Nehmen Sie als einer von 15 an der TA-#Weiterbildung
zum #Transfer teil https://www.transferallianz.de/termin/intensivseminar-transferstrategien-erfolgreich-erstellen-und-umsetzen/28/06/2021/

Geschützte #OpenInnovation & #Hackathons zur Beschleunigung von #Innovationen

5 Schritte auf dem Weg dorthin zeigt Ihnen @ipOcean1 in seinen #Events.

Neugierig?
Dann melden Sie sich für eine der Veranstaltungen an https://ipocean.com/innovation-boost/

🩺❤ #Technologie für den #Transfer aus der öff. #Forschung von @jlugiessen als #Tech-Offer von @TransMITGmbH für Ihr Unternehmen:

VERFAHREN ZUR BESTIMMUNG DER LASTUNABHÄNGIGEN KONTRAKTILITÄT EINER #HERZKAMMER

#Medizin #Pharma #Diagnostik #Medizintechnik
#Herz #invention

#Wissenstransfer aus den Geistes- und #Sozialwissenschaften gewinnt kontinuierlich an Bedeutung. Wenn er auch heute schon vielfach stattfindet, lässt er sich doch meist auf Eigeninitiativen von #Wissenschaft|lerInnen zurückführen und...

1vX

Durch Leichtbau könnten im Bausektor Rohstoffe eingespart werden, da viel weniger Material benötigt wird. Aktive, adaptive Tragwerkselemente können Leichtbau-Konstruktionen so ergänzen, dass sie allen Belastungen standhalten können.
https://www.tlb.de/presse-news/presse-news-artikel/oekonomisch-oekologisch-und-sicher-bauen-dank-ultraleichtbau-mit-adaptiven-tragwerkselementen

#Indikatoren ermöglichen eine kontinuierliche Erfolgsdokumentation des #WTT innerhalb der jeweiligen #Wissenschaft|seinrichtung (WE). Dies kann der Profilbildung bzw. -schärfung, der Steuerung & Weiterentwicklung des #Transfer oder der int. & ext. Kommunikation dienlich sein.

Auf der Suche nach etwas Neuem?
Lust auf einen neuen #Job im #Transfer?
Unsere Mitglieder, @UniJena @TLBGmbH @PROvendis CAMPUS TECHNOLOGIES FREIBURG & @MP_Innovation, suchen MitarbeiterInnen im #Transfermanagement, #Innovationsmanagement & #Eventmanagement
https://www.transferallianz.de/stellenangebote/

#Event Tipp:

5. Darmstädter #Startup & #Innovation Day

10. Juni 2021
virtuelle

Treffen Sie die #StartupSzene bzw. #Gründerszene des #RheinMainGebiet|s

#InnoDay2021 von @TUDarmstadt & @HIGHEST1877

Sichern Sie sich gleich Ihr kostenloses Ticket https://www.tu-darmstadt.de/wissenstransfer/gruendungszentrum_highest/newsuebersicht/startup_innovation_day/index.de.jsp

Die Future Insight Days 21 stehen unter dem Motto #WISSENSCHAFT FÜR EIN BESSERES MORGEN & feiern Exzellenz in Wissenschaft & #Technologie

Feiern Sie vom 12.-14.07.21 virtuell mit

Organisiert von @UlrichBetz & Team

#unitedbyscience #curiousfutureinsight

https://curious2022.com/

Erneut bietet #Merck eine Reihe von #Forschungsstipendien an, um innovative #Forschung zu stimulieren

#Förderungen von 40.000-450.000 € pro Jahr für bis zu 3 Jahre sind möglich

Einreichungsfrist: 31. August

#DrugDiscovery #Bioelektronik #Nachhaltigkeit
https://www.merckgroup.com/en/research/open-innovation/2021-research-grants.html

Load More...
userchevron-up
Loading..