News

Kon­fe­renz der Trans­fer­Al­li­anz e. V. offen­bart Chan­cen, Ris­ken und Her­aus­for­de­run­gen für die WTT-Bran­che im digi­ta­len Wandel 

Wor­um es beim Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer geht, stellt die Bun­des­mi­nis­te­rin für Bil­dung und For­schung, Anja Kar­li­c­zek, direkt zu Beginn in ihrem Gruß­wort klar: “Wer wird die tech­no­lo­gi­sche Sou­ve­rä­ni­tät haben?”, und hebt dabei die Bedeu­tung des WTT und die trei­ben­de Rol­le der Trans­fer­Al­li­anz als ver­bin­den­des Netz­werk der Akteu­re her­vor. Die­ser Ver­ant­wor­tung nimmt sich die Trans­fer­Al­li­anz mit viel­fäl­ti­gen Ange­bo­ten zur Ver­mark­tung von For­schungs­er­geb­nis­sen, Wei­ter­bil­dung und Ver­net­zung, sowie Ermitt­lung von Kenn­zah­len an. „Wir unter­stüt­zen unse­re Mit­glie­der dabei, zukunfts­ori­en­tiert Ideen aus allen – nicht nur den tech­ni­schen – Dis­zi­pli­nen, in die Umset­zung zum Nut­zen der Gesell­schaft zu ver­hel­fen. Die­se Kon­fe­renz ist ein Bei­trag der TA auf die­sem Weg“, fasst Chris­ti­an Stein, Vor­stands­vor­sit­zen­der der Trans­fer­Al­li­anz, sei­ne Mis­si­on zusammen.

Dass die Zukunft des Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fers (WTT) alle angeht, zeigt bereits die Reso­nanz auf die Jah­res­kon­fe­renz der Trans­fer­Al­li­anz.  Über 280 Teil­neh­me­rIn­nen haben sich für die digi­ta­le Ver­an­stal­tung ange­mel­det. Das For­mat ist auch gleich Pro­gramm – drei Tage lang dis­ku­tie­ren Trans­fer­ver­ant­wort­li­che aus dem In- und Aus­land mit Ver­tre­te­rIn­nen aus Wirt­schaft und Poli­tik über ihren Stel­len­wert als Bran­che. Beson­ders die neu­en Anfor­de­run­gen an ein sich wan­deln­des Berufs­bild unter dem Ein­fluss der Digi­ta­li­sie­rung ste­hen im Mit­tel­punkt.  Ent­wick­lun­gen wie Open Inno­va­ti­on, die Flut an For­schungs­da­ten, zuneh­men­de regu­la­to­ri­sche Anfor­de­run­gen und die Ver­wert­bar­keit von Know-how und Soft­ware wer­den als wei­te­re Her­aus­for­de­run­gen diskutiert.

Was nötig ist, die Exzel­lenz der For­schung von deut­schen Wis­sen­schafts­ein­rich­tun­gen opti­mal im inter­na­tio­na­len Wett­be­werb zu nut­zen, ler­nen wir von lang­jäh­rig erfah­re­nen Trans­fer­ex­per­ten und Vor­den­kern aus dem In- und Aus­land. So spre­chen Cevin Cul­len aus dem Ver­ei­nig­ten König­reich Sau­di Ara­bi­en, Jaci Bar­nett aus Eng­land, Ali­son Camp­bell aus Irland und Ger­traud Lei­mül­ler aus Öster­reich von grö­ße­rer Offen­heit bei der Gene­rie­rung aber auch dem Trans­fer von For­schungs­er­geb­nis­sen (OpenX). Sie emp­feh­len eine stär­ke­re Aus­rich­tung der Trans­fer­ein­rich­tun­gen zu Ser­vice­cen­tern mit einem ent­spre­chen­den Mind­set. Neben der rei­nen Ver­mark­tung von For­schungs­er­geb­nis­sen wer­den zum Bei­spiel Co-Crea­ti­on-For­ma­te unter Ein­bin­dung aller Sta­ke­hol­der – For­schen­de, Unter­neh­men, Start-ups, Bür­ge­rIn­nen und Poli­tik­ver­tre­te­rIn­nen in Zukunft an Bedeu­tung gewin­nen. Gefor­dert wird aber auch ein kla­res Bekennt­nis sowie eine finan­zi­el­le und struk­tu­rel­le Unter­stüt­zung durch die Poli­tik und die Prä­si­di­en der Wis­sen­schafts­ein­rich­tun­gen zum Aus­bau des WTT.

Als Fazit stellt Jörn Erse­li­us, ver­ant­wort­li­ches Vor­stands­mit­glied für die Orga­ni­sa­ti­on der Kon­fe­renz, fest: „Die Chan­cen der Digi­ta­li­sie­rung zu nut­zen, ist für unse­re WTT-Welt unver­zicht­bar. Mit unse­rer dies­jäh­ri­gen Kon­fe­renz haben wir durch For­mat und The­men­wahl die­sen Weg gemein­sam mit unse­ren Mit­glie­dern und allen Teil­neh­me­rIn­nen der Kon­fe­renz erfolg­reich beschrit­ten. Nur der klei­ne Plausch beim Kaf­fee in der Pau­se hat gefehlt, daher set­zen wir im kom­men­den Jahr auf ein hybri­des For­mat.“ Das bes­te aus bei­den Wel­ten eben.

Die Trans­fer­Al­li­anz e.V. – Deut­scher Ver­band für Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer (WTT) ver­ei­nigt Hoch­schu­len für ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten, Uni­ver­si­tä­ten, außer­uni­ver­si­tä­re For­schungs­ein­rich­tun­gen sowie Trans­fer­dienst­leis­ter, wie Patent­ver­wer­tungs­agen­tu­ren, zu einem bun­des­wei­ten Netz­werk. Die Trans­fer­Al­li­anz e.V. bie­tet ein brei­tes Spek­trum an Leis­tun­gen von fach­be­zo­ge­nem Erfah­rungs­aus­tausch und Wei­ter­bil­dung über kon­kre­te WTT-Ange­bo­te an Wirt­schaft, Poli­tik und Gesell­schaft bis hin zur Inter­es­sens­ver­tre­tung und Mit­ge­stal­tung der poli­ti­schen Rahmenbedingungen.

 

Mit allen guten Wünschen für besinnliche & gesunde Feiertage verabschiedet sich das TA-Team nun bis zum 10.01.2022.
Wir danken Euch allen für Euer Engagement in der TA, die tolle Zusammenarbeit & den bereichernden Austausch & freuen uns auf ein gemeinsames TA-Jahr 2022 mit Euch!

Wir danken ebenfalls dem neuen Vorstandskollegen, Jörn Krupa
Dieser blickt auf eine mehrjährige #Transfer|erfahrung zurück, @GFZ_Potsdam & @helmholtz_de, & leitet bereits seit 3 Jahren den AK #Indikatorik
Ferner interessieren ihn #Gründungen, #Wissenstranster & #Community-Portale

Nach 144 Beiträgen möchten wir der #Transfer-Community für die vielen Tipps, Interviews & News danken & freuen uns auf spannende Beiträge von, zu, mit & über euch & eure Arbeit in 2022

Eure #FokusTransfer-Redaktion

P.S.: Ab dem 10.1.22 sind wir zurück
https://fokustransfer.de/

Herzlichen Dank, liebe #Transfer KollegenInnen & an die #Technologietransfer, #Wissenstransfer sowie an #Gründungen & #Startups Interessierten, für über 500 #Follower bei #LinkedIn!

Wir freuen uns riesig dies mit euch noch in 2021 erreicht zu haben.
https://www.linkedin.com/company/transferallianz

Wir danken den neuen Vorstandskollegen, die in der Mitgliederversammlung ins Amt gewählt wurden & sich nun mit langjähriger Expertise & hoch motiviert im Vorstand engagieren wollen.

Hierunter ist Thomas Gazlig, Leiter Geschäftsbereich @ChariteBerlin BIH Innovation.

1v2⬇️

Danke an die wachsende #Transfer #Community & an alle an #Technologietransfer, #Wissenstransfer sowie #Gründungen & #Startups aus der öffentlichen #Forschung Interessierten für 600 #Follower @ #Twitter 🎊

Um die #Gründungskultur im #Hamburg|er Wissenschaftsbereich zu fördern & zu verstärken, haben sich die größten Hamburger Hochschulen & @desy im Rahmen der Plattform @beyourpilot_de zusammengetan

Wie die Unterstützung von #Gründern aussieht, zeigt ein #Startup Beispiel
1v2 Link⬇️

Wissenschaftler der Uni Stuttgart haben ein 3D-Verfahren entwickelt, mit dem komplexe Mikro-Optiken inkl. Blenden oder weitere Bauteile in einem Schritt gedruckt werden können. Ihr Wissen haben die Erfinder nun zum Aufbau einer Firma genutzt, die bereits erfolgreich tätig ist.

Gründungswissen in der Hosentasche
Weiterbildungsplattform der @UniHalle

“Die Plattform bündelt unser umfangreiches Qualifizierungsangebot zur Unternehmensgründung auf einem [...] Portal [...]” @SuSaHu1

#FokusTransfer
https://fokustransfer.de/weiterbildungsplattform-der-uni-halle-gruendungswissen-in-der-hosentasche/

Redakteurin: @Oprime4493
#Gründung

Werden Sie sichtbar mit Ihren Forschung & Idee
Reichen Sie Ihr Abstract ein und gewinnen Sie einen Vortragsplatz auf der Curious 2022 - Future Insight™ Konferenz @merck_de/@merckgroup
Deadline für die Einreichung | 15.12.2021 19:00 Uhr (CET) @ipOcean1
https://ipocean.com/abstract-challenge-merck/

Load More...
userchevron-up
Loading..