Wissen
Lernangebote
Ziel­grup­pen-Manage­ment

Ziel­grup­pen-Manage­ment

Transferprojekte gemeinsam mit externen Akteuren zum Ziel führen

Lernen Sie anhand unterschiedlicher Methoden, wie Sie Transferkontakte realisieren und langfristig aufrechterhalten.

Das „Zielgruppen-Management“ bietet in einem mehrwöchigen Programm die Möglichkeit, sich intensiv mit den Adressaten des Wissens- und Technologietransfers (WTT) anhand eines eigenen Transferfalls auseinanderzusetzen.

In unserem Modul Zielgruppen-Management beschäftigen wir uns intensiv mit dem Vorgehen und Methoden, wie man auf Basis einer vorhandenen Idee, Kompetenz, Lösung und/ oder Technologie (das sog. Transferobjekt) Felder identifiziert, in denen dieses Transferobjekt eingesetzt werden kann. Außerdem werden Sie erfahren, wie man erfolgsversprechende Partner außerhalb der Wissenschaft findet und was für eine erfolgreiche Interaktion/ Zusammenarbeit/ einen Austausch/ eine Transaktion wichtig ist.

Da Sie in diesem Themengebiet sicherlich alle individuellen Herausforderungen begegnen, haben wir für das Zielgruppen-Management einen “Learning on the job Ansatz gewählt”, der Sie dabei begleiten soll, die gelernten Inhalte möglichst direkt in ihrem eigenen Aufgabenbereich umzusetzen.

Das Modul erstreckt sich über drei Monate und kann zur Veranschaulichung in zwei Blöcke unterteilt werden: Zuerst lernen wir in den einzelnen Webinaren die grundlegenden Vorgehensweisen und Inhalte kennen. Hierbei bleiben Sie nicht untätig, sondern wir stellen Ihnen nach jedem Webinar eine konkrete Hausaufgabe/Anwendungsaufgabe zur Verfügung, die Sie für die ersten Schritte anleiten soll. Darauffolgend findet eine begleitete Anwendungsphase statt, in der Sie im Austausch mit uns und den anderen Teilnehmenden ihren Transferfall weiter voranbringen sollen.

Wir bringen die Ergebnisse in einem letzten Workshop zusammen und gestalten die nächsten Schritte zum erfolgreichen Transfer!

Key Facts

Aufwand
10 Einheiten. Zeitraum: 3 Monate
Beginn
Datum noch nicht festgelegt. Melden Sie sich unverbindlich an, mit einer E-Mail an info@fokustransfer.de
Format
Blended Learning
Zertifikat
Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat.
Kompetenzfelder
Kooperationen Transferfallmanagement Soft Skills
Vorkenntnisse
Erste Erfahrungen im Wissens- und Technologietransfer

ReferentInnen

Dr.
Rüdiger
Werp
Vorstand
Atrineo AG

Info

Rüdiger Werp ist Diplom-Wirtschaftsingenieur der Universität Karlsruhe, heute Karlsruher Institut für Technologie (KIT), und promovierte im Bereich des Innovationsmanagements. Er verfügt über mehr als 25 Jahre Berufserfahrung in der Kommerzialisierung von Wissen und Technologien im Zuge von Kooperationen, wissenschaftsbasierten Dienstleistungen, Lizenzierungen, IP-Veräußerungen oder Unternehmensgründungen. Mit den Zielen, Strategien und Strukturen sowie den Arbeits- und Funktionsweisen von Wissenschaftseinrichtungen ist er bestens vertraut. Ebenso hat er umfassende Erfahrungen mit öffentlichen und privatwirtschaftlichen Finanzierungsinstrumenten für die Weiterentwicklung und Vermarktung von Wissen und Technologien. Über seine mehrjährige Tätigkeit als Leiter einer Patent- und Verwertungsagentur ist er auch mit der schutzrechtlichen Absicherung und Lizenzierung von Wissen und Technologien vertraut. Eines seiner Spezialgebiete ist die Entwicklung und Umsetzung von Transferstrategien in Wissenschaftseinrichtungen; dies umfasst auch die Bestandsaufnahme bestehender Strukturen, Prozesse und Systeme sowie deren kontinuierliche Weiterentwicklung.
Alexander
Henn
Innovation Manager
Atrineo AG

Info

Alexander Henn hat Wirtschaftsingenieurwesen (M.Sc.) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit den Schwerpunkten Innovationsmanagement und Marketing studiert. Seit März 2016 ist er im Bereich des Wissens- und Technologietransfers bei der Atrineo AG tätig. Seine Erfahrung im Bereich Bewertung von Vermarktungspotentialen bezieht er aus mehreren umfassenden Analysen des Markt- und Wettbewerbsumfeldes für neue Technologien aus öffentlichen Forschungseinrichtungen. Zudem hat er eine ganze Reihe von persönlichen Befragungen zur Bedarfsanalyse auf Seiten von Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen im Hinblick auf neue Lösungen und Angebote durchgeführt. Für forschungsnahe Ausgründungen hat er bei der Entwicklung tragfähiger Geschäftsmodelle sowie bei der Erarbeitung von Unternehmenskonzeptionen inklusive Geschäftsplanung mitgewirkt.
Lernziele
Zielgruppe
Anbieter

Das Bil­dungs­mo­dul „Ziel­grup­pen-Manage­ment“ bie­tet Ihnen die Mög­lich­keit, sich inten­siv mit den Adres­sa­ten des Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fers (WTT) aus­ein­an­der­zu­set­zen. Ziel des Moduls ist es, auf Basis iden­ti­fi­zier­ter Ein­satz­fel­der und ein­zel­ner Trans­fer­fäl­le pas­sen­de Kon­tak­te zu recher­chie­ren, zu erfas­sen und zu knüp­fen. Dar­über hin­aus ler­nen die Teilnehmer*innen, Koope­ra­ti­ons- bzw. Trans­ak­ti­ons­mo­del­le zu pla­nen. Auf die­se Wei­se gene­rie­ren Sie einen Mehr­wert für sich und Ihre Part­ner und bau­en ziel­ge­rich­tet lang­fris­ti­ge Bezie­hun­gen auf.

Dieses Bildungsangebot richtet sich an Wissens- und Technologietransfermanager*innen in Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Transfergesellschaften, die erste Erfahrungen im Umgang mit Zielgruppen gesammelt haben und für diesen Aufgabenbereich zuständig sind.

TransferAllianz - Deutscher Verband für Wissens- und Technologietransfer e. V.
Organisatorischer Ansprechpartner:
Geschäftsführerin
Frau  Christiane Christiane Bach-Kaienburg
(TransferAllianz - Deutscher Verband für Wissens- und Technologietransfer e. V.)
Email-Adresse:
christiane.bach-kaienburg@transferallianz.de
Telefon: +491726095701
Bei diesem Lernangebot handelt es sich um ein Bildungsmodul von FokusTransfer. Es wurde im Rahmen des BMBF-Projektes BePerfekt entwickelt

Newsletter-Anmeldung

Unser Newsletter informiert regelmäßig über neue Lernangebote im Wissens- und Technologie-Transfer und über die FokusTransfer-Bildungsmodule. 
userchevron-upchevron-leftchevron-right
Loading..