Wissen
Lernangebote
Pro­fes­sio­na­li­sie­rung von Trans­...

Pro­fes­sio­na­li­sie­rung von Trans­fer-Struk­tu­ren: Trans­fer­of­fice oder Trans­fer GmbH?

Eine Veranstaltung im Rahmen der TA-Weiterbildungsreihe

Die beständige Professionalisierung ihrer Transferprozesse und -strukturen ist eine beständige Aufgabe von Wissenschaftseinrichtungen. Beim Umgang mit aktuellen Herausforderungen eines verstärkten Transfers und den gestiegenen Kundenanforderungen stoßen traditionell aufgestellte und arbeitende Transferstellen an ihre Grenzen. Das Seminar vermittelt Anregungen, wie Wissenschaftseinrichtungen ihre Transfereinheiten effizienter und effektiver aufstellen können.

Dieses Online-Seminar ermöglicht den Teilnehmenden eine praxisnahe Sicht darauf, welche Möglichkeiten der professionellen Strukturierung von Transfereinheiten bestehen und welche Vor- und Nachteile mit den jeweiligen Varianten einhergehen. Neben einem Überblick werden praktische Erfahrungen und Tipps vermittelt, wie Transfereinheiten unter der Berücksichtigung unterschiedlicher Ausganssituationen bestmöglich ausgerichtet werden können. Eine wesentliche Fragestellung hierbei ist, welche Vor- und Nachteile externe Transfer GmbHs mit sich bringen und was bei deren Ausgestaltung zu beachten ist.

Key Facts

Aufwand
5,0 h
Beginn
07.09.2021, 10.00 Uhr
Format
Onlinekurs
Zertifikat
Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat.
Kompetenzfelder
Marketing und Wissenschaftskommunikation Drittmittel Gründung Recht Governance Transferfallmanagement
Fachthemen
Vorkenntnisse
Mittlere bis Fortgeschrittem

ReferentInnen

Dr.
Björn
Wolf
Geschäftsführer
HZDR Innovation GmbH

Info

Björn Wolf ist seit 2018 Geschäftsführer der HZDR Innovation GmbH, dem Transfertochterunternehmen des Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR). Seit 2007 ist er am HZDR tätig. Er leitet dort die Stabsabteilung Technologietransfer und Innovation, vormals Technologietransfer und Recht, die er mit aufgebaut hat. Über seine Einbindung in das EXIST-Gründungsetzwerk Dresden | exists betreute er zuvor den Aufbau von Ausgründungen aus vier Dresdner Leibniz-Instituten. Björn Wolf absolvierte an der BA Dresden und der TUBA Freiberg ein betriebswirtschaftliches Studium mit den Vertiefungsrichtungen Bank, Wirtschaftsinformatik, Controlling und Innovationsmanagement und arbeitete für ein Kreditinstitut. Darüber hinaus war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung in Karlsruhe. Seine Promotion schloss er 2007 an der TU Bergakademie Freiberg ab. Zwischen 2002 und 2007 gab er Vorlesungen in den Bereichen Finanzierung, Controlling und Innovationsmanagement an verschiedenen Hochschulen. Er ist Mitgründer von zwei Ausgründungen und Vorstand im gemeinnützigen Verein „Dresdner Zentrum für Entrepreneurship und Transfer e.V. (DZET)“. Als ehem. Vorstandsmitglied der TechnologieAllianz, dem deutschen Verband für Wissens- und Technologietransfer initiierte und betreute er den Aufbau der Weiterbildungsprogramme der TA
Lernziele
Zielgruppe
Anbieter

Die Teil­neh­mer erhal­ten einen sys­te­ma­ti­schen Über­blick über unter­schied­li­che Aus­ge­stal­tungs­mög­lich­kei­ten von Pro­zes­sen und Struk­tu­ren des Wis­sens­tech­no­lo­gie­trans­fers. Unter ande­rem anhand von Pra­xis­bei­spie­len wer­den die Vor- und Nach­tei­le ver­schie­de­ner Vari­an­ten vermittelt.

Zielgruppe Mitarbeiter*innen von Transfereinheiten sowie verantwortliche Leitungen oder Referenten in Wissenschaftseinrichtungen, zu deren Zuständigkeitsbereich der Wissens- und Technologietransfer gehört.

HZDR Innovations
Organisatorischer Ansprechpartner:
Senior Eventmanagerin
Frau Array Romy Brate
(HighTech Startbahn )
Email-Adresse:
events@hzdri.de
Telefon: 01723544953
Link zur Anmeldung

Newsletter-Anmeldung

Unser Newsletter informiert regelmäßig über neue Lernangebote im Wissens- und Technologie-Transfer und über die FokusTransfer-Bildungsmodule. 
userchevron-upchevron-leftchevron-right
Loading..